Kinder für Nordhessen

4700 Euro für Projekte an der Eckhard-Vonholdt-Schule in Treysa gespendet

+
Freude auch bei den Zweitklässlern der Grundschule: Constantin, Isabella, Robin und Jasmin (von links) aus der Klasse 2b.

Treysa. Der Energieversorger EAM unterstützt auch in diesem Jahr die HNA-Aktion Kinder für Nordhessen: Das Unternehmen stiftet 15.000 Euro. 4700 Euro davon bleiben in der Schwalm.

Die Eckhard-Vonholdt-Schule hat drei Projekte eingereicht, die mit insgesamt 4700 Euro gefördert werden. Zusammen mit Kindern der Klasse 2b nahm die Schulleiterin Barbara Kaufmann-Wechsel das Patenschild für ihre Schule in Empfang, zu Gast war auch Christof Mühling, stellvertretender Leiter der Netzregion bei der EAM. „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder bedacht worden sind“, sagte Schulleiterin Barbara Kaufmann-Wechsel. Neben dem Projekt „Bewegung und Spiel verbessern das Lernen“ konnte dank des Geldes ein Tanzprojekt für Intensivklassenkinder realisiert werden.

Seit Sommer gibt es an der Schule zwei Intensivklassen, insgesamt lernen 32 Kinder die Sprache, um binnen ein oder zwei Jahren eine Regelklasse besuchen zu können.

Kinder für Nordhessen.

„Musik verbindet und ist international. Das Projekt fördert die Sprachreife, die Kinder können sich beim Tanzen aber auch in Verbindung mit ihrem Körper erproben“, so Barbara Kaufmann-Wechsel. Noch in Planung ist ein Konzept zur Gewaltprävention. Hierbei sollen den Kindern grundlegende Instrumente im Umgang mit Konflikten an die Hand gegeben werden, sagte die Schulleiterin, „wir wollen in der Schülerschaft gewaltfreie Körperzeichen etablieren“. Hierfür wird ein spezialisierter Trainer die Schule besuchen und den Kindern unter anderem Streitschlichtung vermitteln.

Die Aktion „Kinder für Nordhessen“ hilft seit 2007, die Chancen benachteiligter Kinder in Grundschulen zu erhöhen und damit den Lernerfolg für alle Grundschüler zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.