Feierstunde für Kunsthallenleiterin Kati Werkmeister

Abschied mit Blumen

Gruppenbild zum Abschluss: Der Vertrag von Kunsthallenleiterin Kati Werkmeister, hier mit Blumenstrauß, läuft zum Jahresende aus. Sie wurde feierlich verabschiedet. Foto: privat/nh

Willingshausen. In einer Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Heinrich Vesper die Geschäftsführerin und Leiterin der Kunsthalle Willingshausen, Kati Werkmeister, aus den Diensten der Willingshausen Touristik Betriebsgemeinschaft (WTB). Vesper lobte ihre erfolgreiche Arbeit, das Engagement und das Wirken für Wilingshausen.

Werkmeister habe während ihrer Tätigkeit zahlreiche neue Projekte in der Künstlerkolonie konzipiert und realisiert. Darüber hinaus habe sie ein schlüssiges und zukunftsfähiges Konzept erstellt, das die Künstlerkolonie zu einem wichtigen kulturellen Standort der Region gemacht hat. Neben der professionellen Konzeption von Ausstellungen habe sie die Stipendiaten vor Ort betreut und mit den örtlichen Schulen ein wechselndes Museumspädagogisches Angebot für die Kinder durchgeführt. Federführend hatte die scheidende Geschäftsführerin die Planung und die Projekte für die EuroArt Jahrestagung in 2013 koordiniert und die Vereinigung Malerstübchen mit Rat und Tat unterstützt. Dank ihrer Öffentlichkeitsarbeit und der Optimierung des Außenauftritts sei das Ansehen der Künstlerkolonie enorm gesteigert worden, heißt es.

Bürgermeister Vesper und Ortsvorsteher Reinhold Corell bedauerten das Ausscheiden von Kati Werkmeister. Ihre Einstellung erfolgte für das Projekt Euro Art befristet bis 31. Dezember. Sie bedankten sich gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Vereinigung Malerstübchen, Helmut Geisel, mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Kunstwerk der aktuellen Stipendiatin zur Erinnerung. (syg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.