Aktion Advent: 1992 Euro kamen in der Schwalm für Bedürftige zusammen

+
Erfolgreich: Im Gasthof Weidelbach kam der höchste Spendenbetrag zusammen, das Foto zeigt von links Koch Michael Krüger, Gast Reinhard Lind, Inhaber Hans-Walter Ziegler und Tochter Anika Ziegler.

Schwalm. Die Schwälmer Betriebe und ihre Gäste waren in der Adventszeit spendabel: 1992 Euro für Bedürftige in der Region sind zusammen bei der Aktion Advent zusammengekommen.

Dafür allen Spendern und Sammlern vielen Dank. An der Aktion beteiligten sich diesmal 18 Hotels, Restaurants, Betriebe und Arztpraxen.

Mehrere Wochen standen Spendendosen auf Tresen und Tischen. Viele Wirte nahmen zum wiederholten Male teil. Überaus erfolgreich sammelte der Hof Weidelbach in Ziegenhain. Hier klingelten 235 Euro in der Spendendose. Viele Spender gingen auch im Landgraf in Ziegenhain aus und ein. Dort kamen unterm Strich 197 Euro zusammen. Genauso fleißig wurde in der Praxis von Dr. Haupt in Treysa um Spenden geworben. Die Bilanz: 197 Euro.

Erfolgreich war die Aktion auch in der Praxis Herzig-Kurz mit 190 Euro, gefolgt vom Hotel Bechtel in Zella mit 176 Euro, dem Gasthof Rockensüß in Allendorf/Landsburg mit 145 Euro und dem Jägerhof in Seigertshausen mit 119 Euro.

Mehr als hundert Euro sammelten das Frielo-Land Frielendorf und die Mitarbeiter der Firma Elektro Jaeckel aus Frielendorf. Auf diesem Wege sagen wir allen Spendern und all jenen, die sich dafür einsetzten, dass die Spendendosen gefüllt wurden, herzlich Dank. Beim Auszählen der Dosen hat uns, wie schon in den Vorjahren, die Kreissparkasse in Ziegenhain unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.