1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

Alleinunfall auf der A 49-Auffahrt bei Bischhausen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auto hängt schräg mit offener Motorhaube auf Betonmauer.
Autofahrer blieb mit Cabrio schräg auf Betonabtrennung stehen. © Mark Pudenz

Eher leichte Verletzungen zog sich am Sonntagvormittag ein Autofahrer bei einem Unfall im Bereich der Autobahnauffahrt Neuental zu. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kollidierte der Mann mit seinem Cabrio zuerst mit den Schutzplanken und schließlich mit der Betonabgrenzung. Der 85-Jährige aus Kassel wollte auf die A 49 in Richtung Kassel auffahren, dabei geriet er mit dem Fahrzeug in einer Rechtskurve zu weit nach links und überfuhr eine Schutzplanke.

Neuental. Der 85-jährige Verkehrsteilnehmer aus Kassel beabsichtigte in Neuental die Autobahn 49 in Richtung Kassel zu befahren. Aus bislang ungeklärten Umständen kam er dabei mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve zu weit nach links, überfuhr und verschob die dortige Schutzplanke und krachte schließlich gegen die Betonabgrenzung im Bereich der Autobahnmitte. Von dieser etwas ausgehebelt drehte sich sein Cabrio und kam, entgegen der Fahrtrichtung, in Schräglage auf der Betonabgrenzung zum stehen.

Ersthelfer kümmerten sich umgehend um den Senior und alarmierten die Rettungskräfte. Nach seiner Erstversorgung an der Einsatzstelle, wurde der der Mann durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Schwalmstadt transportiert. Die Autobahnauffahrt Neuental war in Fahrtrichtung Kassel während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie aufgrund der verschobenen Schutzplanken für mehrere Stunden gesperrt.

Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Autobahnpolizei Baunatal. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 10.000 Euro. (Mark Pudenz)

Auch interessant

Kommentare