Anwohner hörten lauten Knall 

Garage und Carport ausgebrannt

+
Einsatz in Eifa: Mehrere Garagen und Carports gingen in Flammen auf.

Eifa. Ein lauter Knall schreckte am Donnerstagabend  gegen 19.30 Uhr Anwohner in Eifa auf: In der Aulastrasse brannten eine Garage und mehrere Carports.

Der Garagenkomplex brannte bereits komplett, als die Feuerwehr Alsfeld mit 60 Einsatzkräften eintraf.

Mit mehreren Trupps unter Atemschutz und mit Hilfe einer Drehleiter startete die Feuerwehr eine Brandbekämpfung. Obwohl sich die Carports nur wenige Meter von einem Wohnhaus entfernt befanden, konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindern.

Nach bisher unbestätigten Informationen befand sich in der linken Garage ein Ofen, der aus bisher ungeklärter Ursache explodierte und anschließend den Brand verursachte.

Bei dem Komplex handelt es sich um fünf nebeneinander stehenden Carports, die zu Garagen umgebaut wurden. In den Carports mit den Maßen 15 mal 6 Meter befanden sich diverses Werkzeug, ein Bagger und ein Anhänger mit Kaminholz beladen. Der Anhänger musste von der Feuerwehr aus der Garage gezogen und Brandnester im Holz gelöscht werden. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Die Höhe des Schadens wurde von der Polizei bislang noch nicht beziffert. 

(yk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.