Mann fuhr gegen geparktes Auto

Angehöriger informierte die Polizei nach Alkoholfahrt

Niedergrenzebach. Den Führerschein eines 31-Jährigen zog die Polizei am frühen Sonntagmorgen ein. Der Mann war unter Alkohoeinfluss in Niedergrenzebach gegen einen geparkten Ford Transporter gefahren, berichtete eine Polizeibeamtin.

Gegen 4.35 Uhr war der 31-Jährige mit seinem Auto auf der Knüllstraße in Niedergrenzebach Richtung Obergrenzebach unterwegs. Aufgrund des Alkohols, so die Polizei, geriet er in Höhe des Hauses Nr. 5 auf die linke Fahrbahnseite, wo der Firmentransporter ordnungsgemäß an der Straße geparkt war, erläuterte die Sprecherin.

Der Mann sei dann unbemerkt nach Hause weitergefahren. Etwa eine halbe Stunde später habe sich ein Angehöriger des Fahrers bei der Polizei gemeldet und von dem Unfall berichtet. Als eine Polizeistreife bei den Schwalmstädtern eintraf, sei sie bereits erwartet worden. Der 31-Jährige räumte ein, den Unfall verursacht zu haben und ließ sich Blut abnehmen.

An seinem Auto gab es mit rund 1000 Euro wirtschaftlichen Totalschaden, am Firmenfahrzeug beträgt der Schaden 7000 Euro. (aqu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.