Trailritt der Reiterfreunde Antrifttal führt 30 Teilnehmer rund um die Dammesmühle

Aufgaben für Ross und Reiter

Sieger des Trailritts um die Damesmühle: (Von links) Zweitplatzierte Simone Grein, Siegerin Ulrike Kaul mit Florenzo und die Drittplatzierte Lisa Becker. Foto: privat

Antrifttal. Zum Trail- und Herbstausritt trafen sich kürzlich 30 Reiter bei den Reiterfreunden Antrifttal. Der Ausritt führt über 15 Kilometer rund um die Dammesmühle.

An fünf Stationen waren zehn Aufgaben zu bewältigen, die Aufmerksamkeit und reiterliches Geschick forderten. Im Vordergrund der Aufgaben zu Pferde standen das Vertrauen zwischen Ross und Reiter sowie der Gehorsam der Pferde. Teile der Gelassenheitsprüfung, wie das Fischen von Entchen aus dem Wassergraben oder das Wäsche aufhängen hoch zu Ross, galt es zu bewältigen.

Wissen war bei der Zuordnung der Brandzeichen zum jeweiligen Bundesland gefordert. Aber auch Geschick wurde den Reitern abverlangt. So mussten die Reiter an der Longe ein Bild malen oder vom Schubkarren aus ihr Pferd durch einen Slalomparcours führen.

Siegerin des Trailritts wurde Ulrike Kaul mit ihrem Pferd Florenzo vom Ländlichen Reit- und Fahrverein Antrifttal. Sie erzielte 98 von 100 Punkten.

Auf dem zweiten Platz landete Simone Grein mit Karolina, ebenfalls vom Ländlichen Reit- und Fahrverein Antrifttal mit 96 Wertungspunkten. Und Platz drei ging an Lisa Becker vom Reit- und Fahrverein Herbstein mit ihrem Pferd Sam. (ras)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.