Mit VR FörderGeld beruflich durchstarten

+
VR FörderGeld – bis zu 300 Euro monatlich: Mit Hilfe dieser Förderung kann man sich voll auf das Studium konzentrieren.

Wir fördern aus Überzeugung“, antwortet Helmut Euler, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Hessenland, auf die Frage, wie die Idee des VR FörderGelds entstanden ist. „Wir wollen junge Leute bei ihrer Ausbildung finanziell unterstützen und später Fachkräfte in unserer Region binden.“

Ein toller Ansatz, den die Mitarbeiter der VR Bank in ihrer „Innovationswerkstatt“ entwickelt haben. Seit Kurzem ist das VR FörderGeld sogar als Marke eingetragen und geschützt.

Download

pdf der Sonderseite RotkäppchenCard

„Mit dem VR FörderGeld unterstützen wir junge Menschen finanziell bei der Realisierung ihrer schulischen Ausbildung in Vollzeit oder während des Studiums. So können sie sich voll und ganz ihrer Weiterbildung widmen und müssen sich weniger Gedanken über die Finanzierung machen. Nach dem Ende der Weiterbildung und Ablauf einer Orientierungsphase von zwölf Monaten zahlen sie das FörderGeld flexibel in Raten oder komplett an die Bank zurück. Bis zu 300 Euro sind monatlich möglich,“ erläutert Euler. Gedacht ist es für junge Menschen aus der Region.

In der gesamten Rückzahlungsphase entstehen keine Kosten, wenn die Abschlussnote der Weiterbildung mindestens 2,4 beträgt und anschließend eine berufliche Tätigkeit in den Landkreisen Marburg-Biedenkopf, Schwalm-Eder oder Vogelsberg ausgeübt wird. (zsr)

Neugierig geworden?

Informationen unter:

www.vr-fördergeld.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.