Schwarzenborn und Melsungen sind Stationen bei Hessen-Thüringen-Oldtimerfahrt

Ausfahrt über den Knüll

Echte „Schnauferl“ aus den 1920er-Jahren, aber auch viele Fahrzeuge der Wirtschaftswunderjahre sowie Klassiker aus den 1970ern und 1980ern sind im Juni bei der ADAC Opel Classic Oldtimerfahrt in Hessen und Thüringen am Start. Foto:  nh

Schwarzenborn/Melsungen. Liebhaber schöner alter Autos kommen Anfang Juni in unserer Region auf ihre Kosten. Die Oldtimerfahrt „ADAC Opel Classic Hessen-Thüringen“ führt am langen Fronleichnams-Wochenende vom 4. bis 6. Juni unter anderem durch Schwarzenborn und Melsungen.

Bereits zum 21. Mal veranstaltet der ADAC seine Oldtimerfahrt. Das Besondere: Die Strecken führen durch Hessen und Thüringen. Somit erkunden die Teilnehmer immer andere Gebiete der beiden Bundesländer. Auf zwei Tagesetappen von insgesamt 360 Kilometern Länge werden die Oldtimerpiloten die Natur und die Menschen entlang der früheren innerdeutschen Grenze kennenlernen.

Gäste aus ganz Deutschland

Der Hessen Hotelpark Hohenroda bei Bad Hersfeld ist der tägliche Start- und Zielort und dient auch zur Übernachtung. Der Veranstalter hat ein Zimmerkontingent im Hotelpark reserviert. Die Zimmerpreise sind inklusive Frühstück bei der Buchung über den ADAC Hessen-Thüringen im Nenngeld enthalten.

Die erste Etappe „Werratal“ am Freitag, 5. Juni, ist 190 Kilometer lang. Die zweite Etappe „Bergland“ am Samstag, 6. Juni, führt mit einer Länge von 170 Kilometern unter anderem durch Schwarzenborn und Melsungen. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland.

Viele Modelle am Start

Die Markenvielfalt der Oldtimerkarawane wird beeindruckend sein, versprechen die Veranstalter in ihrer Vorankündigung. Mehr als 40 verschiedene Marken und Typen sollen im Feld vertreten sein. Besucher können die Oldtimer und deren Fahrer in den Etappenorten genauer unter die Lupe nehmen. Der Donnerstag (Fronleichnam) ist Anreisetag und ermöglicht eine Grubenfahrt im Bergwerk Merkers und eine Besichtigung des Point Alpha Rasdorf. Bei der Freitagsetappe werden die Straßen an der Werra als Grenzfluss auf hessischer und auf thüringischer Seite befahren. Am Samstag geht es durch das Hessische Bergland mit Meißner und Knüll.

An beiden Tagen legen die Oldtimerfahrer kurze Stopps in Fachwerkstädtchen ein. Die Mittagspause am Freitag ist beispielsweise auf der Creuzburg geplant, am Samstag unmittelbar am historischen Rathaus in Melsungen.

Rund 500 Helfer von ADAC-Ortsclubs der gesamten Region werden bei der Großveranstaltung an den drei Tagen im Einsatz sein. Die Teilnehmerzahl ist auf 150 begrenzt. (red/kai/rro) Die Anmeldung ist bis zum 27. April möglich. Infos: www.oldtimerfahrt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.