Ausstellung von Heinrich Richberg in der Kunsthalle eröffnet

Willingshausen. „Transmission von Farben und Licht“ nennt sich die aktuelle Ausstellung in der Willingshäuser Kunsthalle, die vor großem Publikum eröffnet wurde. Der Fritzlaer Maler Heinrich Richberg gewährt einen Einblick in 20 Jahre kreative Arbeit.

Bis zum 20. Februar stellt er Aquarelle und Acrylmalereien aus. Zu sehen sind Stillleben, Blumen, hessische Motive und Werke, die in der Provence, der Toskana und auf den Inseln Rügen und Usedom entstanden sind. 150 Gäste, darunter zahlreiche Freunde und Bekannte des Künstlers, drängten sich in der Kunsthalle um die Exponate.

Helma Fischer (Elo-Cembalo) aus Fritzlar und Dr. Erika Gunzert (Violoncello) aus Borken spielten Sonaten von Antonio Vivaldi. Der Richberg-Kenner Prof. Dr. Helmut Umbach aus Fritzlar führte die Gäste in die Ausstellung ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.