Konzerte in der Nikolaikirche stimmen ein auf Advent

Besinnliches mit Balladen und Pop

Neukirchen. Tradition trifft Moderne – unter diesem Motto treten am Wochenende, 29. und 30. November, sechs regional bekannte Musiker in der Nikolaikirche in Neukirchen auf. Karten gibt es laut Veranstaltern nur noch für das Konzert am Sonntag, 30. November, ab 18 Uhr. Das Konzert am Samstag sei bereits ausverkauft, heißt es.

Das Publikum erwarten deutsche und englische Balladen und Popsongs namhafter Interpreten sowie klassische und moderne Weihnachtslieder. Die Künstler Ina Yasmin Kraus, Carina Kranz, André und Sören Flimm, Armin Honisch und Tobias Geißel treten in dieser Formation zum ersten Mal gemeinsam auf und nehmen mit auf eine besinnliche Reise von Tradition und Moderne. Sie wollen verzaubern mit ausdrucksstarken Stimmen, begleitet von Klavier, Gitarre, Bass und Percussions. Der Chor Nucando unter Leitung von Steffen Dittmar wird das Programm als musikalischer Gast bereichern.

Da das Konzert am Samstag bereits ausverkauft ist, hatte sich der Veranstalter kurzfristig zu dem Zusatzkonzert entschlossen. Bei beiden Konzerten wird in der Pause den Zuhörern eine kleine Stärkung angeboten.

Karten gibt es bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder in Neukirchen und Schrecksbach, Buchladen am Hexenturm in Treysa, Schwalm Touristik in Ziegenhain, Spohr Schuhe in Neukirchen und bei Edeka Stumpf in Seigertshausen zum Preis von 10 Euro. (syg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.