Stonevalley Brass spielte Konzert in der Kirche

Bläser waren mit Premiere zufrieden

Junge Musiker: Stonevalley Brass. Foto:  privat

Oberaula. Eine gelungene Premiere in der neuen Besetzung erlebte am Samstag die Stonevalley-Brass-Band. In der vollbesetzten Kirche in Oberaula zeigten die acht Musiker ein abwechslungsreiches und breit gefächertes Konzert.

Nach einem klangvollen „Amazing Grace“ ging es über Händels „Marsch aus Scipio“ und der „Feuerwerksmusik“ hin zu Eric Claptons berühmten Lied „Tears in Heaven“. Einstimmen konnten die Gäste stimmungsvoll in „Manches Holz“ sowie in „Ich singe dir mit Herz und Mund“.

„Wilhelm Tells Ouvertüre“ fesselte die Zuhörer im zweiten Teil des Konzerts ebenso wie die Filmmusik zu „Fluch der Karibik“. Mit „Kyrie“, „The Rose“ und „Highland Cathedral“ kamen auch die leisen Töne nicht zu kurz.

Nach lang andauerndem Applaus boten die Musiker zwei Zugaben. Die Band bewies so ihre Vielfältigkeit erneut. Mit der „Fischerin vom Bodensee“ und „Atemlos“ ließen sie das Konzert mit ausklingen. Ein rund herum gelungenes Konzert, dessen waren sich alle Gäste einig. (cls)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.