Bunter Herbst vom Feinsten

Ziegenhain. Der erste Herbstwind wehte gestern durch die Straßen von Ziegenhain: Immer wieder blickten Marktbeschicker und Besucher kritisch gen Himmel. Doch der Wetterbericht stimmte glücklicherweise nicht, vom Regen blieb die Festungsstadt weitestgehend verschont.

Die Neuauflage von Ziegenhain vom Feinsten lockte wieder einmal mit Kulinarischem, Kunst und Kultur. Rund um die Wiederholdstraße und das Einkaufszentrum herrschte recht reger Betrieb. Die Geschäftsleute öffnen ihre Türen, boten Waren vor der Tür an und reihten sich so in die Riege der Standbetreiber an, sie boten überwiegend Praktisches wie Taschen und Spielzeug an.

Handwerklich hergestellte Produkte waren hingegen ein wenig rar und überwiegend in der Gasse hinüber zur Ernst-Ihle-Straße zu finden.

Leckereien sorgten beim Bummel für schmackhafte Pausen: Ochs vom Spieß war wie immer ein Renner, ebenso die Schwälmer Klöße.

Im Sitzungssaal des Rathauses zeigten regionale Künstler ihre Werke.

Die Komiker Liliane und Hummel schwirrten mit witzigen Schauspieleinlagen durch den Besucherstrom. Volkstümliche Klänge kamen von den Leimsfelder Dorfmusikanten, Countrysongs spielte die Band „Bird Mountain“. Und im Schlemmers Hof gab es Singer-Songwriter-Musik sowie ausgesuchte Weine.

Von Sandra Rose

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.