Vier Tage Feiern im Zelt

+
Gemeinschaft und Zusammenhalt: Die etwa 50 Mitglieder starke Burschenschaft Wasenberg setzt sich aus Männern und Frauen unterschiedlichsten Alters zusammen.

Wasenberg. Immer am dritten Wochenende im Juli laden die Mädchen und Jungs der Burschenschaft Wasenberg zur Kirmes ein.

Die engagierte Truppe setzt sich aus etwa 50 Mitgliedern unterschiedlichen Alters zusammen. In der Gruppe wollen die Wasenberger in erster Linie die Gemeinschaft stärken und den Zusammenhalt der Jugendlichen fördern. Die Kirmes hat in Wasenberg schon eine lange Tradition. Mithilfe der Einnahmen aus dem eigenen Fest ermöglicht der Verein den Mitgliedern Besuche von Kirmessen im Umkreis.

Download

PDF der Sonderseite Kirmes in Wasenberg

Doch zunächst steht die eigene Kirmes im Mittelpunkt: Am Freitag, 17. Juli, spielen „The Hangover“ und „Die Kalbacher“ zum Tanz im Festzelt auf. Für Samstag ist wie immer das große Burschenschaftstreffen geplant. Zum Rockabend wird die Band „seven hell“ erwartet.

Frühschoppen und Kinderkirmes

Der Sonntag beginnt früh: Am Vormittag gibt es einen Frühschoppen, nachmittags steht bei der Kinderkirmes der Nachwuchs im Mittelpunkt. Für Musik sorgen die Schwälmer Jungs. Die 90er-Party setzt am Montag den Schlusspunkt – hier wird DJ4Life einheizen. (zsr)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.