Weihnachtliches mit Vokalensemble – Zuhörer sangen zum Abschluss kräftig mit

Canta Nova füllte Kirche

Zugehört: Rund 500 Besucher lauschten am Samstagabend in der evangelischen Kirche in Oberaula den Liedern des Vokalensembles Canta Nova. Foto: Löwenberger/nh

Oberaula. Fast bis auf den letzten Platz besetzt war die evangelische Kirche in Oberaula am Samstagabend zu dem Konzert mit dem Vokalensemble Canta Nova.

Unter den rund 500 Besuchern waren auch der Ehrenvorsitzende des Sängerkreises Hersfeld, Helmut Großenbach, der amtierende Vorsitzende, Heiko Wiegand, sowie die Vorsitzende des Sängerbezirks Aulatal, Gisela Diebel.

Unter der Leitung von Karl-Heinz Becker und Isabell Kremeskötter am Klavier boten die Sängerinnen und Sänger nicht nur weihnachtliche Klänge auf höchstem Niveau. Besondere Beachtung fand der Song „Only Time“, mit dem die irische Sängerin Enya die New Yorker Feuerwehren seit dem 11. September 2001 unterstützt.

Höhepunkte waren auch ein Solo von Tanja Kuhl und ein Duett von Dominique Meyer und Bodo Briewig.

Wie gut es den Besuchern gefallen hat, zeigte sich, als nach „Lead me Lord“, „Tochter Zion“ oder „Oh Holy Night“ am Ende Chor und Gäste gemeinsam „Oh du fröhliche“ sangen. (nh)

Von Bernd Löwenberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.