Dachgeschossbrand in Trutzhain: Rauchmelder verhindern Schlimmeres

+
Bei einem Brand in Trutzhain wurden in der Nacht vom Freitag auf Samstag eine Feuerwehrfrau und ein Hausbewohner leicht verletzt. Die Feuerwehr hatte die Lage schnell im Griff und konnte einen Dachstuhlbrand verhindern

Trutzhain. In der Nacht vom Freitag auf Samstag brannte es im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in der Freiwaldauer Straße in Trutzhain.

Dank der installierten Rauchmelder konnten alle sechs Hausbewohner – drei Erwachsene und drei Kinder - das Gebäude rechtzeitig verlassen, lediglich ein Mann wurde laut Feuerwehr durch Rauchgase leicht verletzt.

Wie Trutzhains Wehrführer Bernd Weitzel berichtete, schlugen bei Ankunft der Feuerwehr gegen 2.30 Uhr bereits erste Flammen aus dem Dach und die Rauchmelder piepsten. Mit zwei Trupps gelang es den Einsatzkräften, den Brand schnell zu bekämpfen. Durch den entschlossenen Einsatz der Feuerwehr konnte größerer Gebäudeschaden wohl verhindert werden.

Bei den Löscharbeiten verletzte sich eine Atemschutzgeräteträgerin leicht und musste mir Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst ins nahegelegene Krankenhaus gebracht werden. Am Samstagsnachmittag durfte die Feuerwehrfrau die Klinik glücklicherweise wieder verlassen.

Die Einsatzleitung lag in den Händen von Schwalmstadts stellvertretendem Stadtbrandinspektor Stefan Kürschner. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Trutzhain, Ziegenhain und Niedergrenzebach mit rund 45 Einsatzkräften. Über die Höhe des entstandenen Schadens und der Brandursache konnte seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden. Beamte der Kriminalpolizei Homberg nahmen am Samstagvormittag erste Ermittlungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.