1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

Die Sanierung der Schule ist noch nicht abgeschlossen

Erstellt:

Von: Matthias Haaß, Anne Quehl

Kommentare

Die Sanierung der Ziegenhainer Grundschule am Alleeplatz wird sich noch etwas hinziehen. Der Kreis rechnet für das zweite Halbjahr 2022/2023 mit der Aufnahme des regulären Schulbetriebs.
Die Sanierung der Ziegenhainer Grundschule am Alleeplatz wird sich noch etwas hinziehen. Der Kreis rechnet für das zweite Halbjahr 2022/2023 mit der Aufnahme des regulären Schulbetriebs. © Anne Quehl

Den Schulbetrieb wird die Grundschule am Alleeplatz in Ziegenhain wahrscheinlich erst ab Anfang 2023 wieder aufnehmen können.

Schwalmstadt – Nach sechs Wochen Sommerferien beginnt heute in Hessen wieder der Schulunterricht – nur nicht in der der Ziegenhainer Grundschule am Alleeplatz. Die Schule wird seit 2019 grundsaniert und die Arbeiten sind auch noch nicht abgeschlossen. Wir fragten beim Schwalm-Eder-Kreis nach, wie der Stand des Projekts aktuell ist.

Wann wird die Schule fertig, beziehungsweise wann kann der Schulbetrieb wieder starten?

Der Start für den Schulbetrieb an der Schule am Alleeplatz in Ziegenhain ist für das zweite Halbjahr des Schuljahres 2022/2023 geplant.

Die Bauzeit war lang, insgesamt vier Jahre. Was waren die größten Probleme?

Probleme sind nach Angaben aus dem Kreishaus vor allem durch die am Ende bedauerliche aber unvermeidliche Entfernung des Burek-Wandbildes und die Untersuchungen für die Standsicherheit des Gebäudes entstanden, die für erhebliche Verzögerungen gesorgt haben. Allein durch das Burek-Wandbild ist ein zeitlicher Verzug von sieben Monaten entstanden. Ein weiterer Grund war außerdem die Corona-Pandemie. Einige der beauftragten Firmen konnten nicht wie geplant fristgerecht arbeiten, teilte der Landkreis der Redaktion mit.

Von welchen Kosten geht der Kreis aktuell aus, wie war die ursprüngliche Kostenschätzung?

Der ursprüngliche Ansatz für die Sanierung der Grundschule lag bei rund 3 Millionen „Nach aktuellem Stand müssen wir von Kosten in Höhe von 5 Millionen Euro ausgehen“, so ein Kreissprecher.

Was sind die Hauptgründe für die Steigerungen?

Die allgemeinen Preissteigerungen im Baugewerbe betreffen auch die Maßnahme an der Grundschule in Ziegenhain, so der Landkreis. Die Kostensteigerung für die Sanierung hat sich auch durch den Bauverzug ergeben. Die Planungen rund um das Burek-Wandbild, das schließlich doch weichen musste, haben für Mehrkosten in Höhe von 600 000 Euro gesorgt. Pandemiebedingt habe man zudem eine zentrale Lüftungsanlage neu in die Planungen aufnehmen müssen, teilte der Sprecher mit: „Die Mehrkosten für die Lüftungsanlage sind insgesamt auf rund 500 000 Euro zu beziffern.“

Auch interessant

Kommentare