Dieb ist auf der Flucht 

Mit Waffe bedroht: 80-jährige Verkäuferin berichtet vom Überfall auf Tankstelle

+
Einnahmen gestohlen: Die Tankstelle in der Kurhessenstraße in Neukirchen ist am Donnerstagnachmittag von einem unbekannten Mann überfallen worden. Foto: Müller

Neukirchen. Als der Räuber am Donnerstag die Tankstelle betritt und mit einer Pistole bewaffnet das Geld aus der Kasse fordert, ist Ingrid Ross völlig allein im Verkaufsraum.

„Mein Mann war auf dem Weg zum Arzt und mein Sohn war auch unterwegs“, erzählt sie. Noch immer arbeitet die 80-Jährige jeden Tag in der kleinen Tankstelle in Neukirchen. Am Donnerstagnachmittag sei es sehr ruhig gewesen, sagt sie. Und weil die 80-Jährige erst vor kurzem einen Herzschrittmacher bekommen habe, hat sie sich an den Ofen im Verkaufsraum gesetzt, um sich etwas auszuruhen. „Als ich auf dem Stuhl saß, habe ich durch das Fenster einen jungen Mann gesehen, der die Straße hoch und runtergelaufen ist.“

Aufgefallen ist ihr der Mann aber nur, weil er es sehr eilig gehabt hat. „Er hat telefoniert, ist bis zur Ecke der Straße gelaufen und kam dann wieder zurück“, sagt die 80-Jährige. Dann habe sie ihn jedoch nicht mehr sehen können.

Gegen 15.50 Uhr hat der unbekannte Mann dann den Verkaufsraum der kleinen Tankstelle betreten. Ingrid Ross saß zu diesem Zeitpunkt noch immer auf ihrem Stuhl am Ofen. „Er wollte Geld gewechselt haben.“ Diese Bitte musste die 80-Jährige dem Mann jedoch abschlagen: „Ich habe ihm gesagt, dass ich zu wenig Kleingeld habe und er zum Edeka auf der anderen Straßenseite gehen soll.“

Daraufhin bedrohte der Unbekannte die Frau mit einer kleinen schwarzen Pistole, erzählt die 80-Jährige. Als Ingrid Ross die Kasse schließlich geöffnet hatte, habe der Mann selbst in die Kasse gegriffen und sich das vorhandene Bargeld genommen. Wie viel Geld er gestohlen hat, ist laut Polizei noch nicht klar. „Zum Glück hatten wir nicht viel Geld in der Kasse“, sagt Ingrid Ross.

Nach dem Diebstahl sei der unbekannte Mann zu Fuß in Richtung Innenstadt geflüchtet. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.