Ferienwohnpark am Silbersee: Häuser und Appartements laden zum Erholen ein

Ein Dorf zum Ausspannen

Frielendorf. An der Rezeption herrscht Hochbetrieb: Gäste fragen nach Fahrrädern, Prospekten, nach Stadtführungen in Homberg. Während sich die Eltern informieren, wartet draußen der Nachwuchs, bepackt mit Schwimmreifen, Bade- und Spielsachen.

Es ist Hochsaison im Ferienwohnpark am Silbersee, das Leben im kleinen, künstlichen Dorf pulsiert. Täglich reisen neue Feriengäste an, andere ab. „Früher war Samstag unser Anreisetag. Heute möchten die Gäste anreisen, wann sie wollen“, sagt Geschäftsführer Rainer Sander.

Gefragt sei der Park vor allem für Gruppenreisen: „Das Spektrum reicht von Schulklassen über Religionsgemeinschaften bis hin zu den Vertriebsmitarbeitern von Harley Davidson Deutschland.“ Der Park bietet 120 Wohneinheiten an, verteilt auf acht Typen.

Das Angebot reicht vom Appartement für Zwei – zwischen 20 und 30 Quadratmeter – bis zum 105 Quadratmeter großen Holzhaus, in dem bis zu acht Menschen Platz finden. Der Park verfügt über 700 Betten.

Überwiegend in Privatbesitz

Die Häuser sind überwiegend in Privatbesitz, es gibt um die 100 Eigentümer. Ebensoviele Häuser stehen in der zentralen Vermietung, 30 werden ausschließlich privat vermietet. Einen einheitlichen Standard gibt es in den Häusern nicht. „Letztlich kann jeder Eigentümer sein Haus so gestalten, wie er möchte“, sagt Sander.

Das sei nicht ganz unproblematisch: „Der Gast möchte wissen, wie sein Feriendomizil aussieht“, sagt der Geschäftsführer aus Erfahrung. Eine Fotografin hat deshalb jetzt alle Häuser innen und außen abgelichtet. Die Bilder sind demnächst im Internet zu sehen.

Hauptsaison ist im Juli und August, dann ist der Park zu 90 Prozent ausgelastet, sagt Sander. Die elf Mitarbeiter werden in dieser Zeit von 40 bis 50 Saisonkräften unterstützt. Gäste kommen überwiegend aus Deutschland, fünf Prozent aus den Niederlanden, erklärt der Geschäftsführer.

Zum Park gehören eine Backstube, ein Dorf-Markt, ein Grillplatz, eine Minigolfanlage, Spielplätze, der Badestrand und das Restaurant Seelick. Das Hallenbad ist seit der Eröffnung des Wellness-Paradieses am gegenüberliegenden Seeufer nicht mehr in Betrieb.

Auf Wunsch können Feriengäste Frühstück oder Halbpension hinzubuchen. Die regulären Preise für Appartements und Ferienhäuser bewegen sich in der Hauptsaison zwischen 33 und 136 Euro. Hinzu kommen Nebenkosten für die Endreinigung, das Wäschepaket, Kurtaxe und Strom. Den autofreien Park überwacht nachts ein Sicherheitsdienst. • Info und Kontakt: www.ferienwohnpark-silbersee.de oder per Email an info@ferienwohnpark-silbersee.de

Von Sandra Rose

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.