Dorf festlich geschmückt

In Röllshausen sind viele Vorgärten hell erleuchtet

Mittelpunkt: Der Weihnachtsbaum vor dem Dorfgemeinschaftshaus wird alle Jahre von Schulkindern geschmückt.
+
Mittelpunkt: Der Weihnachtsbaum vor dem Dorfgemeinschaftshaus wird alle Jahre von Schulkindern geschmückt.

Wer in der Vorweihnachtszeit in den Abendstunden durch das Schwälmer Dorf Röllshausen gefahren ist, dem wird es aufgefallen sein: Hell erleuchtet ist fast jeder Vorgarten entlang der Schwalmtalstraße, der Hauptstraße des kleinen Ortes.

Röllshausen. Das hat eine gute Tradition, sagt Ortsvorsteher Bernd Helmbold. Seit über 20 Jahren stelle man Weihnachtsbäume zur Verfügung, die von den Bürgern auf den eigenen Grundstücken aufgestellt und geschmückt werden. 25 Bäume, gespendet von den Waldinteressenten Röllshausen, seien in diesem Jahr aufgestellt worden. Und so entsteht ein wunderbares, vorweihnachtliches Dorfbild in der Hauptstraße, in den Nebenstraßen und in den Gassen.

Ein besonderer Baum steht im Vorfeld des Dorfgemeinschaftshauses. Aufgestellt wird der Baum von den Reservisten und der Freiwilligen Feuerwehr. Eine Lichterkette aus mattweißem Licht, verleiht dem Baum einen besonderen Glanz. Die Betreuungskinder der Klassen 1 bis 4 der Schule am Metzenberg haben über Wochen gebastelt. Das Anbringen der Weihnachtsdekoration sei immer ein besonderer Moment für die Kinder, sagt Daniela Schmitt von der Betreuung.

Bernd Helmbold

Wie und ob die Bäume im Dorf geschmückt werden, das entscheidet jeder selber. Einmal habe es keine Bäume gegeben, was sofort Protest ausgelöst habe, so Ostvorsteher Bernd Helmbold. Im Handumdrehen wurden Bäume besorgt und das gewohnte örtliche Weihnachtsbild hergestellt.

Die Kosten für die Lichterketten wurden aus Erlösen von Weihnachtsmärkten aus Vorjahren finanziert.

Nach dem Fest ist vor dem Fest, und so freut sich der Vereinsring Röllshausen schon auf das nächste dörfliche Ereignis im Mai kommenden Jahres. Einem Gedenken zum 100-jährigen Bestehen des Ehrenmales soll ein Dorffest am Johann-Georg-Glintzer Platz folgen. Gefeiert werden soll das am 7. Mai. (Harald Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.