Auf 1,2 Kilometern

Ortsdurchfahrt von Wahlshausen wird erneuert

Wahlshausen. Nach den Osterferien gehen die Bauarbeiten in Wahlshausen los. Denn dort wird auf 1,2 Kilometern Länge die Ortsdurchfahrt, die Bundesstraße 454, erneuert.

Bis zum Sommer 2016 werden sich sowohl Anwohner als auch Bus-, Laster- und Autofahrer auf Behinderungen einstellen müssen. Nachfolgend sollen die wichtigsten Fragen rund um die Baustelle beantwortet werden.

?Warum sind die Arbeiten nötig?

Planer und Ausführende: von links Rolf Räuber, Stefan Morgenthal Lutz Thum, Karsten Fettien, Thomas Büchel, Helmut Henning, Klaus Wagner und Winfried Karlhöfer sind an der Sanierung der maroden Ortsdurchfahrt (oben) beteiligt. Fotos:  Schittelkopp

! Die Ortsdurchfahrt Wahlshausen hat seit längerer Zeit eine Sanierung nötig, denn die Straße ist löchrig, die Fahrbahndecke marode. 2000 wurde die Asphaltdecke erneuert: „Doch das begann nach kurzer Zeit zu bröckeln“, sagt Bürgermeister Klaus Wagner. Vor fünf Jahren hatten sich die Anwohner bereits beschwert. Denn auf der geraden Strecke wird gerast und die Fahrzeuge fahren weit in der Straßenmitte, um die Schäden zwischen die Räder zu nehmen. Die Gemeinde will zudem die Wasser- und Kanalleitungen erneuern. Denn in dem System, das aus den 1960er Jahren stammt, war es immer wieder zu Rohrbrüchen gekommen.

? Was soll an der Bundesstraße saniert werden?

! Zum einen wird auf einer Länge von 1,2 Kilometern die Fahrbahndecke erneuert. Das übernimmt die Verkehrsbehörde Hessen Mobil, da es sich um eine Bundesstraße handelt. Zum anderen erneuert die Gemeinde Oberaula das Abwasser- und Wassersystem sowie die Gehwege.

? Wie lange wird es die Baustelle geben?

! Nach den derzeitigen Planungen wird am Montag, 13. April, mit den Bauvorbereitungen begonnen, die Baustelle und die Ampelanlage werden eingerichtet. Eine Woche später, am 20. April, sollen dann die Arbeiten los gehen. Spätestens im Sommer 2016 soll die Straßensanierung abgeschlossen sein.

? Wird die Bundesstraße voll gesperrt?

! Nein. Es wird immer nur eine Straßenseite gesperrt, eine Ampel soll den Verkehr an der Baustelle vorbei regeln. „Dennoch wird es im Berufsverkehr zu Verzögerungen kommen“, denkt Wagner. Täglich fahren 4000 Fahrzeuge durch Wahlshausen, zudem dient die Strecke als Umleitung, wenn es auf der Autobahn Stau gibt. Außerdem fährt die Buslinie 470, eine wichtige Verbindung zwischen Schwalmstadt und Bad Hersfeld, durch den Ort. Eine Vollsperrung wäre sehr schwierig geworden, da der Verkehr über den Eisenberg oder Seepark Kirchheim hätte umgeleitet werden müssen.

? Wird die Ortsdurchfahrt in voller Länge aufgerissen?

! Nein. Die Straße wird in vier Abschnitten zu je 300 Metern saniert. Im April beginnen die Arbeiten außerorts zwischen Wahlshausen und Oberaula, der Abschnitt soll nach zwei Monaten abgeschlossen sein. Eine Veränderung wird es geben: Denn der Rad- und Fußweg wird dort während der Bauarbeiten gesperrt. Die Umleitung für Radler und Spaziergänger führt über den Bahnhofsweg.

? Wer bezahlt die Straßensanierung?

! Insgesamt soll die Sanierung der Wahlshäuser Ortsdurchfahrt 1,66 Millionen Euro kosten. Davon übernimmt Oberaula 700 000 Euro für die Erneuerung des Kanalsystems und der Gehwege. „Das ist der größte Auftrag der Gemeinde“, sagt der Bürgermeister.

950 000 Euro für Erneuerung der Fahrbahndecke kommen aus Bundesmitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.