Eine Hallo auf Weihnachten

Erste „After-Work-Party“ vor dem Fest in Neukirchen

+
Bürgermeister Klemens Olbrich (von links), Martina Olbrich, Jürgen Meckbach, Silke Meckbach (alle Neukirchen) und Regina Seck aus Riebelsdorf.

Neukirchen. Zum Ausklang der Arbeitszeit vor Weihnachten trafen sich einige Dutzend Neukirchener am Montagabend auf ihrem Marktplatz.

Zur ersten „After-Work-Party" war eingeladen worden, beim Weihnachtsmarkt war die Idee geboren worden. Und sie fand bei bester Stimmung auf Anhieb Zuspruch.

Die Familien Schweigert und Hünerkopf setzten die Idee um und boten neben Glühwein und kühlen Getränken leckere Matjes- und Forellenfiletbrötchen, Kartoffelbratwurst im Brötchen sowie heiße Waffeln an. Vor der schönen Nikolaikirche auf dem Marktplatz mit dem zauberhaften Märchenwald gab es die passende Kulisse, Tuneupsounds sorgten für die weihnachtliche Musik. (jg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.