Im Sägewerk in Neukirchen spielen am kommenden Freitag „Born Wild“, „Take Five“ und „Weizensnake“

Eine Nacht mit bestem Coverrock

Alle auf einem Foto: Die Mitglieder von Weizensnake, Born Wild und Take Five. Foto: privat

Neukirchen. „Born Wild“ meets „Take Five“ und „Weizensnake“ heißt es bei der Coverrocknacht im Sägewerk Neukirchen am kommenden Freitag, 2. Oktober.

Los geht es mit „Weizensnake“ und ihrem 80er Hard & Heavy-Programm. Die Band spielt seit fünf Jahren im gesamten Bundesland Konzerte und begeistert die Fans mit ihrer Whitesnake-Tribute-Show, so die Ankündigung.

Danach spielen „Take Five“ und „Born Wild“ im gemischten Doppel. Beide Bands bringen ihr Best-of-Programm und werden dabei hin- und hertauschen wie es gerade beliebt. „Born Wild“ standen schon mit Größen wie Judas Priest, Doro Pesch, Motörhead und Uriah Heep auf der Bühne. Die Band präsentiert eine Kombination aus Rock- und Metalklassikern sowie den brandaktuellen Rocksongs der Charts. Ihr Programm reicht von AC/DC und Bon Jovi über Metallica, Linkin Park und vielen anderen bis hin zu den Ärzten. Take Five wurden 1980 in Bad Hersfeld gegründet und erspielten sich in all den Jahren auf Konzerten, Open Airs, Motorradtreffen und in Live-Clubs eine große, treue Fangemeinde. Das Motto: Coverrock vom Feinsten der letzten drei Jahrzehnte in Verbindung mit aktuellen Hits der Charts. Ein weiterer Schwerpunkt der Bühnenshow der Band liegt im Hard Rock bis hin zum Heavy- und Nu-Metal. (aqu)

• Freitag, 2. Oktober, Sägewerk Neukirchen, Enlass ab 19 Uhr, Eintritt 10 Euro.

• Das gleiche Konzert ist im Buchcafé Bad Hersfeld zu erleben am Samstag, 31. Oktober.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.