979 Pferde angemeldet

Endlich wieder Turnierluft schnuppern: Reiter messen sich auf Ziegenhainer Lämmerweide

Kreismeisterin der Springreiter: Franziska Schäfer mit Carat ST.
+
Kreismeisterin der Springreiter: Franziska Schäfer mit Carat ST.

Lange haben die nordhessischen Reiter auf ihr Turnier an der Ziegenhainer Lämmerweide warten müssen – jetzt war es aber endlich soweit.

Ziegenhain – Normalerweise beginnt die Saison bereits mit dem Hallenturnier, immer am letzten Wochenende im Februar. Das fiel aber coronabedingt aus.

Umso dankbarer waren Veranstalter und Reiter, dass der Kreisreiterverein der Schwalm an den vergangenen beiden Wochenenden wieder zu Turnieren einladen konnte. Den Anfang machten die Kinder und Jugendlichen bei einem eigens für sie ausgerichteten Turniertag. Auch die Reitschüler des Vereins durften auf dem Rücken der vereinseigenen Schulpferde Turnierluft schnuppern, heißt es in einer Pressemitteilung.

979 Pferde angemeldet

Durch die sehr hohen Nennzahlen – 979 Pferde waren angemeldet – musste das „große“ Reitturnier bereits morgens beginnen. Eine große Herausforderung für die ehrenamtlichen Helfer des Vereins. Drei Tage lang sorgten sie für den reibungslosen Ablauf.

Der Wettergott meinte es mit den Ziegenhainern nicht ganz so gut. An zwei Tagen regnete es ausdauernd. Doch dank der gut drainierten Plätze und der Möglichkeit, die Pferde in der Reithalle vorzubereiten, waren die Bedingungen gut – sicher ein Anreiz für Reiter, die aus den benachbarten Bundesländern angereist waren und teils weite Anfahrtswege hatten.

Dressur- und Springprüfungen

Auch aus Sicht der Vereinsreiter war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Lena Schneemann siegte mit ihrer Erfolgsstute Debelina in der schwersten Springprüfung des Turniers, einer Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde. Auch im Dressursattel ritt sie ein Mal als Siegerin der Dressurprüfung der Klasse A mit Fleur K vom Platz. Mit weiteren von ihr selbst ausgebildeten Pferden konnte sie in anderen Prüfungen noch gute Platzierungen erreichen.

In den beiden schwersten Dressurprüfungen der Klasse M* konnte Mira Sack mit der ganggewaltigen Stute Queen Anne B gute Platzierungen erreichen. Besonders stark zeigten sich die Amazonen des Vereins in der Springprüfung der Klasse L: hier belegten sie die Plätze eins bis fünf. Es siegte Nina von Schwartzenberg mit ihrem routinierten Wallach Clever vor Sandra Schwalm, Pauline Glintzer, Franziska Schäfer und Lena Schneemann.

Auf die Ausbildung von jungen Reitern und auch jungen Pferden wird in Ziegenhain viel Wert gelegt. Indiz dafür sind der Sieg der 16-jährigen Lea Ritter und dem zweiten Platz der 13 Jahre alten Luisa Otte in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A. Eine Springpferdeprüfung der Klasse A (für vier- bis sechsjährige Pferde) konnte Ginia Gleue mit Samosi S gewinnen. Thomas Schwalm siegte mit Benjamin W. in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A (ebenfalls für junge Pferde im Alter von vier bis sechs Jahren). (Sandra Rose)

Das sind die Kreismeister

Beim Reitturnier wurden die Kreismeister des Kreisreiterbundes Schwalm-Eder ermittelt. Gleich vier Titel konnten sich die Schwälmer Reiter holen. Lena Schneemann wurde Kreismeisterin im Springen der Leistungsklassen 2 und 3. Franziska Schäfer wurde Kreismeisterin der Springreiter der LK 4. Mira Sack wurde Kreismeisterin der Dressurreiter in der Leistungsklasse 2 und 3 und Lea Ritter Kreismeisterin bei den zumeist jugendlichen Reitern der Leistungsklassen 0 und 7, ebenfalls in der Dressur. Hier belegte Jule Honisch den dritten Platz. Sarah Wawrauschek wurde Zweite bei den Dressurreitern der Leistungsklasse 5.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.