Die Erzeugergemeinschaft Leuderode liest wieder Kartoffeln

Ernte war prima

Emsige Hände: Die Erzeugergemeinschaft Leuderode liest ihre Kartoffeln. Sie sprachen von einer guten Ernte in diesem Jahr. Oft sind ganze Familien auf dem Feld versammelt, wenn die Kartoffeln gelesen werden. Foto:  privat

Leuderode. Da wird kräftig mitangepackt, denn die Kartoffelernte hält die Erzeugergemeinschaft Leuderode auf Trap. Seit 16 Jahre besteht die Gemeinschaft schon. „Sie ist noch immer voll intakt“, teilte Erhard Schmeer mit. Es wurden drei Äcker mit jeweils 5000 Quadratmeter gepachtet und abwechselnd jedes Jahr bewirtschaftet.

Glück und Gewitter

Dieses Jahr war die Kartoffelernte wieder sehr gut, so die Leuderöder. Begonnen hatten die Familien aus dem Dorf bereits am Samstag mit der Ernte da hatten sie Glück mit dem Wetter.

Denn als die Kartoffeln abgefahren waren, begann ein schweres Gewitter. Danach wurden die Kartoffel umgelesen. Und: Die Erzeugergemeinschaft hat ihr Rezept für eine Leuderöder Kartoffelsuppe verraten. Mit den angegeben Zutaten sollten vier Personen satt zu kriegen sein, heißt es – siehe unten. (cls)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.