Fahrt zum vergessenen Pharao

Ausstellung: Maske des Tutanchamun. Foto: privat/nh

FRITZLAR. Tutanchamun ist eine der rätselhaftesten Figuren der ägyptischen Geschichte. Der Kulturverein Fritzlar bietet eine Fahrt nach Hamburg und einen Besuch der Ausstellung „Tutanchamun – sein Grab und die Schätze“ an. Mitfahren kann jeder.

Die Ausstellung zeigt die Welt der Pyramiden, Mumien und Hieroglyphen. Tutanchamun war der Sohn des Gottkönigs Echnaton und vermutlich seiner berühmten Hauptgemahlin Nofretete. Er wurde schon mit sieben Jahren Pharao, starb aber mit etwa 19 Jahren unter ungeklärten Umständen. Die Fahrt findet vom 16. bis 17. Januar statt. Sie kostet mit Übernachtung 130 Euro pro Person im Doppelzimmer. (red) Auskunft: Gerlinde Brandstetter Tel. 05622/70981.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.