Neuer Einsatzleitwagen wurde an Feuerwehr Neukirchen übergeben

Ein Fahrzeug mit Patenonkel

Das Fahrzeug und sein Pate: Feuerwehrmitglied Sascha Klee (links) will sich künftig um den Einsatzleitwagen kümmern, bei der Übergabe des neuen Fahrzeugs war auch Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich dabei. Foto: Heist

Neukirchen. Die Zeit des Wartens hat ein Ende. Seit dem vergangenen Wochenende ist er da – der neue Einsatzleitwagen der Feuerwehr Neukirchen. Am Samstag fand die offizielle Übergabe auf dem Marktplatz statt.

Pfarrerin Nora Dinges von der evangelischen Kirchengemeinde hielt einen feierlichen Gottesdienst in der Nikolaikirche und segnete den aus insgesamt sechs Fahrzeugen bestehenden Fuhrpark der Feuerwehr. Die Silberberg Musikanten spielten zum Geleit.

Bürgermeister Klemens Olbrich übergab den Schlüssel des neuen Einsatzleitwagens an dessen Paten, Feuerwehrmitglied Sascha Klee. Als Pate hat er sich dazu verpflichtet, in Zukunft für den einwandfreien Zustand des Fahrzeugs zu sorgen.

Nach 17 Jahren Einsatz war der alte Wagen 2008 bei einem Hochwassereinsatz zu Schaden gekommen. Mit dem 140-PS-starken neuen Einsatzleitwagen, der über die Möglichkeit von Digitalfunk verfügt, ist die Feuerwehr Neukirchen für zukünftige Einsätze gerüstet.

77 000 Euro kostete das neue Fahrzeug. Das Land Hessen gab 26 .000 Euro, der Schwalm-Eder-Kreis 15 .900 Euro und die Stadt Neukirchen investierte 33.000 Euro in das Brandschutzgefährt. Der Feuerwehrverein steuerte 2100 Euro zum neuen Fahrzeug bei. (zhk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.