Aufsteiger-Band aus Alsfeld nahm die Zuhörer in den dicht gefüllten Bänken mit

Feinster Akustik-Pop in der Kirche

Mitreißend: Die Alsfelder Band hatte Spaß, und das übertrug sich mühelos auf die Zuschauer in der Kirche.

Ottrau. Mit Songs wie „Mary“, „Pretty Girl Dressed in White“ und „Waiting for a World“ begeisterte die Akustik-Pop- und Folk-Band „Radio los Santos“ am Freitagabend in der Kirche in Ottrau.

In feinem Zwirn gekleidet spielten die zwei Gitarristen Manuel Kluth und Lukas Schroll, der Geiger Sebastian Caspar und Steffen Brand an dem Cajón, einer Kistentrommel, Stücke ihren beiden Alben „Wooden Box“ und „Cookies“ sowie zwei Coversongs. Den Mitgliedern der Band merkte man den Spaß an der Musik und der Performance auf der Bühne in jeder Sekunde an. Erfolgreich animierte sie das Publikum im vollbesetzten Gotteshaus zum Mitmachen und Mitklatschen.

Alle summten mit, als die Alsfelder Jungs das Stück „The Cave“ der populären britischen Folk-Rock-Band „Mumford & Sons“ coverten.

Die Kirche erwies sich als ein sehr geeigneter Ort für das Konzert. Die Akustikinstrumente kamen in dem 800 Jahre alten Gemäuer besonders gut zur Geltung.

Noch zu Schulzeiten gründeten die vier Alsfelder „Radio los Santos“ im Jahr 2010. Die Idee zu diesem Namen kam ihnen, während sie das beliebte Videospiel „Grand Theft Auto“ spielten. „Radio Los Santos“ ist dort der Name des Radiosenders von Santos, der größten Stadt im fiktiven US-Staat San Andreas.

Momentan wohnen die Bandmitglieder weit voneinander entfernt. Sie studieren in Berlin, Würzburg, Leipzig und Gießen und kommen deshalb nur selten zusammen. Ursprünglich begannen sie als Straßenmusiker. Diesen Wurzeln sind sie treu geblieben. Voriges Jahr waren sie Straßenmusiktour in Südfrankreich und Barcelona.

Videovorführung

In den Pausen des Konzerts zeigte die Gruppe den etwa 100 Zuhörern auf den Kirchenbänken ihr erstes eigenes Musikvideo „Mary“, das auf dem Gelände des Schlosses von Homberg (Ohm) gedreht wurde.

„Radio los Santos“ geben mittlerweile Konzerte in der ganzen Bundesrepublik. (bf)

• Nächste Auftritte: 15. März, Mathematikum in Gießen, 5. April im Filou in Alsfeld

Von Timo Lange

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.