1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

Festival in Loshausen mit eigenem Badestrand

Erstellt:

Kommentare

Der Schlosspark wurde zur großen Picknick- und Spielwiese für die zahlreichen Besucher.
Der Schlosspark wurde zur großen Picknick- und Spielwiese für die zahlreichen Besucher. © Melanie Goehlich

Drei Tage Sonnenschein begleiteten das 20. World Music Festival, das am Wochenende in Loshausen stattfand. Der Verein der Klangfreunde ist zufrieden.

Loshausen – Es waren anstrengende Tage für die Organisatoren, doch sie sind froh, dass alles so gut geklappt hat. Auch die spontane Absage von zwei Musikgruppen, die am Freitag spielen sollten, konnten sie gut abfangen und für kurzfristigen Ersatz sorgen.

„Wir konnten ja Freitagabend nicht drei Stunden Musik-Pause machen.“ sagte Vereinsvorsitzender Meik Koch. Doch sie hatten Glück, dass unter den Gästen auf der Campingwiese noch eine Band war, die spontan einspringen konnte.

Eine weitere Gruppe konnten die Klangfreunde über ihre guten Kontakte zur Musikbranche engagieren. So haben viele Gäste sogar von der kurzfristigen Programmänderung gar nichts mitbekommen. Neben der abwechslungsreichen Musik schätzten die Besucher vor allem die friedliche, familiäre Atmosphäre. Am Sonntag nutzten auch viele Besucher aus den umliegenden Orten den freien Eintritt, um durch die Marktstände zu bummeln und diese einzigartige Stimmung des Festivals zu genießen.

„Wir machen heute hier Mittag. Das ist mal ganz was anderes als sonst!“ freute sich Simone aus Ziegenhain, die gerade einen gemischten Teller bei „Vegan Lovefood“ gekauft hatte. „Es ist schade, dass es keine Tagestickets gibt.“ findet Silke aus Treysa. Sie wäre sonst gerne mal für einen Abend gekommen. Das kann auch der Verein der Klangfreunde gut verstehen und sie planen bereits für das nächste Jahr auch Tagestickets anzubieten.

Großer Aufreger: Entführte Playmobil-Figur

Für ein wenig Aufregung und große Solidarität sorgte das Verschwinden der 1,30 Meter großen Playmobil-Figur des Deutschen Roten Kreuz. Die aus einer Playmobil-Sonderauflage stammende Sanitäter-Figur verschwand in der Nacht von Freitag auf Samstag spurlos, während die diensthabenden Sanitäter auf dem Festivalplatz unterwegs waren. Die freiwilligen Helfer aus den DRK-Ortgruppen Ziegenhain, Willingshausen, Ottrau, Frielendorf und Homberg waren sehr traurig über den Verlust ihres Maskottchens.

Umso größer war die Freude als der Hinweis eines Loshäusers am Sonntagnachmittag dazu führte, dass man die Figur in den Brennnesseln am Schwalmufer wiederfand. Für die meisten Besucher geht es nun nach den drei Tagen in Loshausen weiter zum nächsten Festival auf der Burg Herzberg. Doch viele Besucher haben es noch nicht eilig, dorthin aufzubrechen. Ihnen gefällt es auf den Campingwiesen inmitten der schönen Schwälmer Landschaft mit dem Badestrand am Schwalmufer.

Und so löst sich die bunte Zeltstadt nur langsam auf –bis zum nächsten Jahr, wenn die meisten von ihnen wiederkommen werden. Von Anne Schönfeld

Auch interessant

Kommentare