Wohnhaus in Merzhausen ausgebrannt

Merzhausen. Bereits zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden ist am Montag im Altkreis Ziegenhain ein Wohnhaus komplett ausgebrannt. In den frühen Morgenstunden alarmierten Anwohner in Merzhausen die Feuerwehr. Ein Fachwerkhaus in der Ziegenhainer Straße stand in Flammen.

Gegen 3.20 Uhr war zunächst ungewöhnlich starke Rauchbildung gemeldet worden. Die Feuerwehren der Gemeinde Willingshausen waren mit 65 Einsatzkräften vor Ort. Die Bewohnerin hielt sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus auf, nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr wurden keine Personen verletzt.

Das Feuer war laut Aussagen des Pressesprechers Jan-Henrik Ebers im Erdgeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Die Flammen fraßen sich bis zum Dach durch, die Drehleiter aus Schwalmstadt musste angefordert werden. Die Decken im Haus stürzten ein. Die Flammen schlugen aus dem hinteren Teil des Gebäudes den Feuerwehrleuten entgegen.

Experten des Technischen Hilfswerks kamen, um die Statik des Hauses zu überprüfen. Durch die Feuerschäden gilt das Gebäude als einsturzgefährdet und muss eventuell abgerissen werden.

Warum in dem Wohnhaus Feuer ausbrach, steht derzeit noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Schwalm-Eder hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Gegen 8 Uhr begann die Feuerwehr mit den Nachlöscharbeiten. Die Ortsdurchfahrt Merzhausen war für die Zeit der Löscharbeiten voll gesperrt.

Die Feuerwehr warnt in der Ziegenhainer Straße noch vor Glättegefahr aufgrund des Löschwasser, die Einsatzkräfte streuten die Fahrbahn ab. (cls)

Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört

Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp
Wohnhaus bei Brand in Merzhausen zerstört © Schittelkopp

Erst am Sonntag war ein 52-Jähriger bei einem Brand im Ottrauer Ortsteil Immichenhain ums Leben gekommen. (cls)

Rubriklistenbild: © Schittelkopp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.