Krippenbild auf dem Festplatz

Obergrenzebach: Blickfang an der Schwarzenbörner Straße

Heinz Steinbrecher, Rolf Siebold, Klaus Aulenbacher, Herbert Schmidt, Walter Hoos, Hartmut Schenk, Helmut Schenk, Gunnar Schrage, Lothar Schuster, Kurt Pilgram, Michael Mangold, Hartmut Ziegler und Holger Riebeling vor dem Krippenbild in Obergrenzebach.
+
Heinz Steinbrecher, Rolf Siebold, Klaus Aulenbacher, Herbert Schmidt, Walter Hoos, Hartmut Schenk, Helmut Schenk, Gunnar Schrage, Lothar Schuster, Kurt Pilgram, Michael Mangold, Hartmut Ziegler und Holger Riebeling vor dem Krippenbild in Obergrenzebach.

Das Krippenbild leuchtet wieder in Obergrenzebach auf dem Festplatz an der Schwarzenbörner Straße.

Obergrenzebach. Mitglieder des Kulturvereins und Helfer haben nach einem Corona Schnelltest kräftig angepackt und die einzelnen Bildbauteile auf die stabile Holzunterkonstruktion aufmontiert. Das waren von links: Heinz Steinbrecher, Rolf Siebold, Klaus Aulenbacher, Herbert Schmidt, Walter Hoos, Hartmut Schenk, Helmut Schenk, Gunnar Schrage, Lothar Schuster, Kurt Pilgram, Michael Mangold, Hartmut Ziegler und Holger Riebeling.

Dieser stimmungsvolle Blickfang solle, so der Vorsitzende des Kulturvereins Lothar Steinbrecher, in der jetzt dunklen, regnerischen Vorweihnachtszeit etwas Besinnlichkeit und Vorfreude in die Herzen der Menschen bringen. Schon im vergangenen Jahr war das Krippenbild für Vorbeifahrende ein Magnet und begehrtes Fotomotiv. (syg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.