1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt
  4. Frielendorf

Frielendorf: Fünf am Silbersee streunende Katzen fanden ein Zuhause

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sylke Grede

Kommentare

Drei schwarze Katzen liegen auf einer Decke.
Katzenglück: Inzwischen haben alle Tiere ein warmes Zuhause gefunden. © Noah Fröhlich

Ende vergangenes Jahres stand bei Familie Fröhlich plötzlich eine Katzenmutter mit vier Jungen vor der Tür des Ferienhaus am Silbersee. Gemeinsam mit der Tiernothilfe fanden die Katzen ein neues Heim.

Frielendorf. Nala – das ist die Kämpferin aus der Disneyverfilmung „König der Löwen“. Nala, so heißt jetzt eine Katzenmutter, die Ina Fröhlich zwischen den Jahren an ihrem Ferienhaus in Frielendorf zugelaufen war. Auf diese Katzengeschichte mit Happy-End macht uns jetzt die Frielendorfer Tiernothilfe „Katz & Co.“ aufmerksam.

Weihnachten und die Zeit zwischen Jahren verbrachten Ina Fröhlich und ihr Sohn Noah (14) in ihrem Ferienhaus am Frielendorfer Silbersee, zuhause sind die beiden ansonsten im Niedensteiner Stadtteil Kirchberg. „Eines abends hat plötzlich eine schwarze Katze durch die Terrassentür ins Haus geschaut“, erzählt sie. Die Katze erschien den beiden Ferienhausbewohnern herrenlos zu sein.

Tiernothilfe unterstützt Familie

Also stellte Sohn Noah der Katze etwas zu fressen hin, um sie anzufüttern. Das gelang. Und wie. Am nächsten Tag brachte sie gleich zwei Junge an die Futterstelle mit, am übernächsten drei und schließlich vier. Mutter und Sohn richteten den Kitten in einer Hundebox mit Decken ein Nest, abends kam eine Wärmflasche hinein. Ins Haus holen konnte die 49-Jährige die fünf nicht, da sie selbst zwei Birma-Katzen hält.

Die Kleinen nahmen das Angebot der beiden Kirchberger auch an, die Mutter passte vom Terrassentisch aus auf ihre Babys auf. Inzwischen hatten die Fröhlichs auch die Frielendorfer Tiernothilfe „Katz & Co.“ mit Sitz in Leuderode informiert. Tierschützer Gerhard Pflug stellte entsprechende Fallen auf, auch Futter wurde zur Verfügung gestellt. Drei der Kleinen konnte die Tiernothilfe auf diese Weise übernehmen. Die Mamakatze und eines der Kätzchen entwischten.

Zwei schwarze Katzen sitzen an einem Fenster.
Draußen und drinnen: Eine streunende Katzenmutter suchte an einem Ferienhaus am Silbersee in Frielendorf Hilfe für sich und ihre vier Jungen .Inzwischen haben alle ein warmes Zuhause gefunden. © Noah Fröhlich

Inzwischen war der Jahreswechsel gekommen. Zum Leidwesen der beiden Tiere sei der Ferienwohnpark gut belegt gewesen und es sei auch viel geböllert worden, berichtet Ina Fröhlich. Die beiden Tiere wurden nicht mehr gesehen.

Zu diesem Zeitpunkt habe sie sich sehr gesorgt und inzwischen bereits die Nachbarschaft mobilisiert, Augen und Ohren offenzuhalten, erzählt die Katzenliebhaberin weiter.

Katzen haben ein zuhause gefunden

Kurz vor ihrer geplanten Abreise sei ihr Vater gekommen – sie war gerade beim Einkaufen – um die Hundebox wieder abzuholen. Da saßen die Katzenmama und ihr Kleines plötzlich in der Box. Kurzentschlossen packte er die Box mit Inhalt und nahm sie mit nach Hause – und damit war auch gleich eine neue Heimat für die Katzenmutter Nala und ihr Junges gefunden worden. Vater und Mutter Fröhlich behalten diese beiden.

Dem Tierarzt wurden sie bereits vorgestellt, in Kürze werden sie kastriert.

Auch für die drei anderen hat die Tiernothilfe inzwischen ein Zuhause gefunden. Die Tierschützer teilen mit: „Durch die Umsicht von Frau Fröhlich können die fünf jetzt ein schönes, behütetes Leben führen. Vielen Dank hierfür.“ (Sylke Grede)

Auch interessant

Kommentare