Drohnen-Flug über Frielendorf

Drohnen-Flug über Frielendorf
1 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
2 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
3 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
4 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
5 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
6 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
7 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
8 von 21
Drohnen-Flug über Frielendorf
9 von 21

Punktgenau steuert Markus Schmerer das Fluggerät über einen Schornstein und macht ein Bild. Die Kontrolle von Dächern ist nur ein Anwendungsgebiet für die als Drohne bezeichneten Flieger. Seit fünf Jahren beschäftigt sich der Frielendorfer mit dem Thema. Surrend startet das unbemannte Luftfahrzeug und steigt schnell in die Höhe. Markus Schmerer besitzt zwei leistungsstarke Drohnen und nutzt die Luftfahrzeuge überwiegend beruflich: „Ich spreche lieber von unmanned aerial vehicle oder kurz UAV. Der Begriff Drohne kommt ja ursprünglich aus dem militärischen Bereich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Rainer Barth gewinnt Bürgermeisterwahl in Gilserberg
Mit 65,98 Prozent konnte Rainer Barth (parteilos) am Sonntag die Bürgermeisterwahl in Gilserberg für sich entscheiden. …
Rainer Barth gewinnt Bürgermeisterwahl in Gilserberg
Auf dem Bahnhof in Treysa finden Bauarbeiten statt
Auf dem Bahnhof in Treysa finden seit dem 8. Oktober Bauarbeiten statt. Im Zuge der Modernisierung und des …
Auf dem Bahnhof in Treysa finden Bauarbeiten statt

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.