Trutzhain: Dachstuhl der Leichenhalle stand in Flammen

+

Trutzhain. Bei einem Dachstuhlbrand am Freitagmorgen ist die Leichenhalle auf dem Friedhof im Schwalmstädter Ortsteil Trutzhain zerstört worden.

Ursache für den Brand war ein Blitzeinschlag. Gegen 9.30 Uhr Uhr meldeten Anwohner in der Leitstelle eine starke Rauchentwicklung, bestätigte Einsatzleiter Stefan Kürschner gegenüber der HNA.

Aktualisiert um 12.45 Uhr

Nachdem die Wehren aus Trutzhain und Niedergrenzebach ausgerückt waren, stellten die Brandbekämpfer vor Ort fest, dass der Dachstuhl in Flammen steht. Das Feuer konnte aber binnen Minuten gelöscht werden. Dazu wurden weitere Einsatzkräfte samt Drehleiter aus Ziegenhain nachgeordert. Probleme machten mehrere Glutnester im Dach bei den Nachlöscharbeiten. Ein Dachdecker wurde zur Hilfe gerufen, um an die verschiedenen Brandstellen zu gelangen. Mithilfe einer Wärmebildkamera konnten die Brandbekämpfer die Glutnester ausfindig machen und ablöschen.

Die Friedhofshalle ist durch den Brand komplett zerstört worden, es liegt wirtschaftlicher Totalschaden vor, sagte Kürschner. Allerdings wurde das Inventar wie zum Beispiel die Orgel, von der Feuerwehr rechtszeitig in Sicherheit gebracht. Die Höhe des Sachschadens konnte die Feuerwehr noch nicht absehen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Feuer an der Trutzhainer Friedhofhalle

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.