Kunsthandwerkermarkt im Stadl am Silbersee

Basarbummel: Emilia und Matti mit ihrer Mutter Melanie Thomas. Fotos:  Rose

Frielendorf. Zum herbstlichen Kunsthandwerkermarkt hatte das Team der Silbersee Alm am Wochenende in den Stadl nach Frielendorf eingeladen: Während sich am Samstag draußen der Herbst von seiner schönsten und sonnigsten Seite zeigte, weihnachtete es im Inneren schon sehr. 40 Aussteller boten Kunsthandwerk und Handarbeiten an.

Gisela Blawe war aus Alsfeld gekommen und hatte Gestricktes und Filzprodukte wie Taschen und Mützen im Gepäck. Schmuckes für den Hals aus wärmenden Materialien bot Renate Böhm an. Am Stand der Lebenshilfe Fritzlar lag allerlei Selbstgestricktes: Karin Hinkelthein und Helga Fischer präsentierten Socken, Schals und niedliche Kleinigkeiten aus Wolle.

Fündig wurde Melanie Thomas aus Ziegenhain, die mit ihren Kindern Matti und Emilia entlang der Stände bummelte. Sie kaufte Selbstgebasteltes aus Holz und Filz. Neben Dekorationen und Gestecken wurden auch handwerklich hergestellte Leckereien wie Bonbons, Honig und Brände aus der Region angeboten. Nach dem Bummel genossen die meisten Besucher die Atmosphäre hinter der Alm: Hier luden Plätze in der Sonne zu einem gemütlichen Kaffee ein. (zsr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.