Kurze Abkühlung bei Frielendorf

Badesee-Check: Jede Menge Aktivitäten am Silbersee

Eine große Liegewiese und klares Wasser: Der Silbersee in Frielendorf.
+
Eine große Liegewiese und klares Wasser: Der Silbersee in Frielendorf bietet viel Abwechslung für einen Kurzurlaub in der Heimat.

Es ist Sommer! Also: Badehose an und ab ins Wasser. Doch haben die Badeseen im Schwalm-Eder-Kreis noch mehr zu bieten. Wir haben den Frielendorfer Silbersee gecheckt.

Frielendorf – Wer ausgiebig schwimmen möchte und auch einen kurzen Fußmarsch zu den übrigen Freizeitangeboten rund um den Silbersee nicht scheut, der kommt in Frielendorf auf seine Kosten.

Eingang und Ticketkauf

Rund um den Silbersee befindet sich der dazugehörige Ferienpark. In diesem sind Ferienhäuser und Appartments zur Vermietung angesiedelt, Besucher können einen Kletterpark, eine Bobbahn, eine Minigolfbahn und Disc-Golf nutzen, es gibt einen Streichelzoo, ein Indoor-Kinderspielland sowie das Wellness- Paradies. All diese Angebote rund um den See sind kostenpflichtig. Der Besuch des Sees an sich ist es nicht. Für Ortsunkundige ist es aber nicht ganz einfach, den See überhaupt zu finden.

Zunächst geht es auf das Gelände der Silbersee Alm, einen Parkplatz kann man sich auf den Parkflächen im Bereich der Westseite des Sees suchen. Hat man die Schranke an der Silbersee Alm passiert, gelangen Besucher zur Rezeption, gehen an ihr vorbei und müssen der Beschilderung folgen. Erst dann erreicht man Liegewiese und Sandstrand.

Umkleide und Duschen

Auf dem Gelände – in unmittelbarer Nähe zum See – stehen keine Umkleiden und Duschen zur Verfügung. Die Toiletten sind jedoch geöffnet. Am Toilettenhäuschen finden sich Schilder rund um Verhaltensregeln und Hygienehinweise, die Besucher bei der Benutzung beachten sollten.

Achtet darauf, dass die Regeln eingehalten werden: Petra Wölfe-Hahn gehört zum Team der Strandwache.

Liegeflächen

Die Liegewiese oberhalb des Sandstrandes ist groß und bietet so ausreichend Möglichkeiten, um sich einen schattigen Platz zu suchen. Schilder, die auf die Bade- und Hygieneregeln hinweisen, sind entlang der Wiese aufgestellt. Der letzte Teil in Richtung See ist jedoch abschüssig, sodass die eine oder andere Trinkflasche von Seebesuchern zum Zeitpunkt des Tests den Hang hinabkullerte.

Schwimmen und mehr

Der Sandstrand am Silbersee ist sauber, aber nicht ganz gepflegt. Holzreste und Äste befinden sich vereinzelt im Sand und pieken auf dem Weg ins Wasser in den Fuß. Das Wasser des Sees ist relativ dunkel, aber dennoch klar. Die Badezone ist durch gelbe Bojen im Wasser begrenzt. Das Schwimmen geschieht auf eigene Gefahr, der See ist nicht bewacht. Von Freitag bis Sonntagabend übernimmt jedoch eine Strandwache Dienst – sie überwacht das Einhalten der Hygienevorschriften. Zusätzlich dazu übernehmen die Verantwortlichen auch einen Blick auf das Wasser und die Badegäste.

Wer mag, hat die Möglichkeit, durch den gesamten See zu schwimmen. Dabei sollten Schwimmer allerdings außerhalb der markierten Badezone darauf achten, nicht mit Tretbooten oder anderen Wasserfahrzeugen zu kollidieren. Denn sie bewegen sich ebenfalls durch das Wasser.

Schwimmen auf eigene Gefahr: Der See in Frielendorf ist nicht bewacht.

Außerhalb des Wassers

Außerhalb des Wassers finden sich rund um den See zahlreiche Attraktionen. Das Freizeit-Ferienzentrum hat seinen Namen in dieser Hinsicht voll verdient. In unmittelbarer Nähe zum See am Badestrand ist jedoch nur ein Tretbootverleih. Alle anderen Angebote kann man nutzen, wenn man einen kurzen Fußweg einplant. Auch befindet sich am Badestrand des Sees ein kleiner Imbiss, welcher geöffnet ist und Lebensmittel und Getränke unter der Einhaltung der Hygienevorschriften verkauft.

Fazit

Sucht man Badespaß und eine kurze Abkühlung vom Alltag ist der Silbersee in Frielendorf zwar geeignet, aber unter Umständen nicht die beste Wahl.

Die zuvor getesteten Seen in Neuental und Borken sind einfach schöner, sauberer und die Liegewiesen größer als in Frielendorf. Dafür punktet der Silbersee mit seinen zahlreichen Aktivitäten auf dem Gelände. Gerade in Zeiten von Corona bietet es sich an, ein Ferienhaus auf dem Gelände zu mieten und einen heimatnahen Kurzurlaub im Freizeit- und Erlebnispark zu machen.

Ergebnis: Der Silbersee eignet sich für alle, die rund ums Baden viele Aktivitäten suchen und sich im Wasser nur Abkühlen wollen. Dafür gibt es drei von fünf Badeenten. (Philipp Lorenz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.