1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt
  4. Frielendorf

HNA-Yogasommer: Unser Volontär wagt den Selbstversuch am Silbersee

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Rützel

Kommentare

HNA-Yogasommer am Silbersee in Frielendorf: HNA-Volontär Johannes Rützel versucht sich an der Position „Der Krieger“.
HNA-Yogasommer am Silbersee in Frielendorf: HNA-Volontär Johannes Rützel versucht sich an der Position „Der Krieger“. © Anna-Katharina Nöll

Zum sechsten Mal findet in diesem Jahr der HNA-Yogasommer in Nordhessen und Südniedersachsen statt - kostenlos und unter freiem Himmel. Am Dienstag machte unser Volontär den Selbstversuch.

Frielendorf. Heuschrecke, Krieger, herabschauender Hund und hinaufschauender Hund – denken Sie dabei an Yoga? Ich jedenfalls nicht, zumindest nicht bis Dienstagabend.

Unsere Zeitung veranstaltet auch dieses Jahr wieder den erfolgreichen HNA-Yoga-Sommer: Neun Wochen, 16 Standorte, 19 Yogastunden pro Woche im gesamten Verbreitungsgebiet – das macht 171 Termine. Ich bin nach Redaktionsschluss zum Silbersee Frielendorf gefahren, um mitzumachen.

Yoga kommt ursprünglich aus Indien und ist da eng mit dem Hinduismus verwoben. In Europa hat das Ganze mit Religion aber nicht mehr so viel zu tun. Im Vordergrund stehen Fitness, Konzentration und Beweglichkeit. Ein paar fernöstliche Leibesübungen kannte ich auch schon vom japanischen Kampfsport, da fand ich das immer gut.

Zurück zur Wiese vor dem Wellness-Paradies. Rund 80 Teilnehmerinnen waren am Dienstag dort, davon, mich eingeschlossen, drei Männer. Ein Mann ist alleine, ich spreche ihn an. Das siebte Mal sei er heute hier, nur beim Auftakttermin habe er gefehlt. Wie er sich so unter den ganzen Frauen fühlt? Das sei für ihn kein Problem, meint er. Der zweite Herr in unserer Runde ist mit seiner Ehefrau gekommen. Beide sind sehr sportlich, Yoga machen heute zum ersten Mal.

Manuela Fritsch leitet den Yogakurs. Ich breite meine Camping-Isomatte aus. Es geht los mit Meditation. Wir setzen uns mit verschränkten Beinen hin, schließen die Augen und sollen uns auf die Atmung konzentrieren. Ein paar Vögel zwitschern, die Sonne steht schon tief und ich meine spüren zu können, wie die kalte, feuchte Luft vom See zu uns heraufzusteigen beginnt. Genau das Richtige für meinen Feierabend, denke ich mir.

Yogalehrererin Manuela Fritsch leitet ihre Schülerinnen an. Manche Übungen sind einfach, manche erfordern Konzentration und viel Körperspannung.
Yogalehrererin Manuela Fritsch leitet ihre Schülerinnen an. Manche Übungen sind einfach, manche erfordern Konzentration und viel Körperspannung. © Matthias Haaß

Danach erhöht sich das Tempo. Über ein Headset und Lautsprecher gibt Manuela Fritsch Anweisungen, sie schallen über die ganze Wiese. Wir stehen auf, lassen die Arme kreisen, atmen mit der Bewegung. „Lasst mal alles fließen“, fordert Manuela Fritsch uns auf. Aber so einfach ist das gar nicht, ich komme bei den Anweisungen kaum hinterher. Am Ende freue ich mich riesig darüber, zumindest einmal mit Bewegung und Atmung im Einklang gewesen zu sein.

Mit allen Vieren auf dem Boden geht es weiter, ich versuche irgendwie Bewegung und Atmung zu koordinieren. Während ich mein Gesäß für die Figur „Herabschauender Hund“ gen Himmel strecke, tropft der Schweiß von meiner Stirn auf die Matte. Aus dem Augenwinkel beobachte ich, wie der Kellner auf der Caféterrasse nebenan ein frisches, kaltes Weizenbier serviert. Verführerisch, aber der sportliche Ehrgeiz hatte mich gepackt. Wir balancieren dann noch eine Weile in unterschiedlichen Positionen auf einem Bein. Beendet wird die Stunde wieder mit Meditation im Schneidersitz. Die Yogalehrerin grüßt mit dem hinduistischen „Namaste“.

„Sie sind ja schon ganz gut mitgekommen“, meint Manuela Fritsch danach zu mir. Ich weiß natürlich, dass es nicht um Leistung geht. Mehr will ich aber trotzdem.

Am nächsten Morgen fühle ich mich fantastisch. Fünf Wochen geht der HNA-Yogasommer noch. Ich werde am Wochenende wieder teilnehmen – in Kassel dann.

Info: Der HNA-Yogasommer dauert noch bis zum 14. August. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Termine unter hna.de/yoga

Auch interessant

Kommentare