Aktion übertrifft jede Erwartung

Obergrenzebach: Mit dem Erlös aus jeder Menge Altmetall werden Spielgeräte beschafft

Die neuen Spielgeräte liegen bereit: Daniel Barwe und seine Tochter Maya freuen sich darauf.
+
Die neuen Spielgeräte liegen bereit: Daniel Barwe und seine Tochter Maya freuen sich darauf.

Einen riesen Container voller Schrott – den konnte man die letzten Wochen nicht übersehen, wenn man in Obergrenzebach durch die Straße Zum Tor kam. Doch woher stammt der und was passiert mit so viel Altmetall?

Obergrenzebach – In Obergrenzebach fand jedes Jahr ein Tag der Umwelt statt, an dem sich die Menschen aus dem Ort versammelten, um ihr Dorf gemeinsam müllfrei zu räumen. Da nun dieses Jahr aufgrund der Pandemie das vereinte Müllsammeln nicht möglich war, haben der Ortsbeirat und der Vereinsring mit seinem Vorsitzenden Daniel Barwe neu nachgedacht. Heraus kam die Idee, ein komplettes Umweltjahr auszurufen. Eine der Aktionen dabei ist die Schrottsammlung gewesen. „Jeder, der Altmetall loswerden wollte, konnte es bei uns abgeben, bei größeren Gegenständen haben wir es auch abgeholt“, berichtet Barwe, der die Idee entwickelte. Dass dieser Aufruf so gut ankommen würde, hatte der Obergrenzebächer aber keineswegs erwartet, „wir hatten erst nur einen Anhänger auf dem Hof bereitgestellt, in dem wir das Altmetall sammelten“. Doch der sei schon nach wenigen Tagen voll gewesen.

So war es naheliegend, dass ein Container hermusste. Diesen haben die Obergrenzebächer dann von der Firma Haaßbau aus Todenhausen gestellt bekommen. Inzwischen ist auch der bis oben hin gefüllt. Das Telefon habe bei Barwes nicht mehr still gestanden, weil so viele Leute aus dem ganzen Dorf ihren Schrott dazugeben wollten. „Wir hatten natürlich auch Werbung für diese Aktion gemacht, aber trotzdem hätte ich nie gedacht, dass es so einen großen Zuspruch geben würde.“

Robert Schäfer hat geholfen den Container mit dem gesammelten Altmetall zu befüllen.

Doch was genau soll nun mit dem ganzen Schrott passieren. „Der Schrotthändler Jungkurth aus Ziegenhain war von Anfang an von unserer Idee begeistert und sagte zu, dass er das gesamte Altmetall abnehmen werde.“ Die Firma Haaßbau wird den Container kostenlos zum Schrotthändler befördern. Das Geld, das die Obergrenzebächer für das gesammelte Altmetall erhalten, soll in neue Spielplatzgeräte investiert werden. „Wir möchten den Kindern und Jugendlichen auch in so einer Pandemie-Zeit mal etwas Gutes tun.“ Im Container befinden sich derzeit 4690 Kilogramm Altmetall. Die zuvor befüllten Autoanhänger haben zusammen 820 Kilogramm auf die Waage gebracht. „Das ist schon eine ganze Menge, allerdings werden die Spielgeräte rund 4000 Euro kosten, dafür reicht der Erlös nicht ganz aus.“

Die Firma Geisels Qualitäts-Shop aus Niedergrenzebach, die Kreissparkasse Schwalm-Eder und ortsansässige Vereine haben sich unterdessen bereit erklärt, die Differenz an Kosten für die Geräte zu decken.

„Ohne die Initiative des Dorfes hätten wir diese Aktion gar nicht umsetzen können“, betont Daniel Barwe. Prima sei auch die gute Zusammenarbeit mit dem Ortsbeirat gewesen, und auch Bürgermeister Thorsten Vaupel begleitete das Vorhaben. „Trotz der Corona-Pandemie halten wir zusammen“, sind sich die Obergrenzebächer einig.

In den nächsten Wochen sollen die neuen Geräte dann auch schon auf dem Spielplatz installiert werden. „Wir Obergrenzebächer bauen die Spielgeräte natürlich selbst auf“, so Barwe. (Lea Beckmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.