Spielplatz

Obergrenzebacher Spielplatzerweiterung mit Spenden und Tatkraft unterstützt

Ortsbegehung: von links Mats Becker, Daniel und Maya Barwe, Markus Mühling, Michael Geisel, Christian Arzt und Thorsten Vaupel.
+
Ortsbegehung: von links Mats Becker, Daniel und Maya Barwe, Markus Mühling, Michael Geisel, Christian Arzt und Thorsten Vaupel.

In diesem Sommer wurde in Obergrenzebach durch Zusammenarbeit des Vereinsrings, des Ortsbeirates, der Gemeinde Frielendorf und zahlreicher freiwilliger Helfer der Spielplatz „Südweg“ erweitert.

Frielendorf – Dies sei allerdings nur möglich, da die Kosten der Erweiterung von mehreren Spendern, übernommen wurden, heißt es in der Pressemitteilung.

Unter anderem unterstützten die Obergrenzebacher mit ihrer Altmetallspende das Vorhaben, es beteiligten sich allerdings auch Geisel´s Qualitätsshop, die Kreissparkasse Schwalm-Eder, der Vereinsring und der Ortsbeirat. Tatkräftig unterstützte Walter Müller mit Erdaushubarbeiten, anschließend konnte Jens Vogelsang die Löcher für die Fundamente ausbaggern.

Für den nachfolgenden Abtransport der überschüssigen Erde stellte Familie Riebeling ihren Schlepper mit Anhänger zur Verfügung. Außerdem packten viele Obergrenzebacher mit an. Sie stellten Werkzeug, Zement, Kies und Wasser zur Verfügung, sodass unter anderem die Fundamente mit tatkräftiger Unterstützung aller zügig gegossen werden konnten. Im Herbst sollen von dem Restgeld noch Bäume und Büsche gepflanzt werden. (Sylke Grede)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.