26 Sportler waren spitze

Sportlerehrung: Gemeinde Frielendorf zeichnete die Besten aus

+
Aktiv und überaus erfolgreich: Beim 50. Geburtstag des Schützenvereins Leimsfeld am Wochenende ehrte Bürgermeister Thorsten Vaupel (rechts) die besten Sportlerinnen und Sportler der Gemeinde Frielendorf.

Leimsfeld. Die Sportlerehrung der Gemeinde Frielendorf fand dieses Jahr kombiniert mit der Feier zum 50-jährigen Bestehen des Schützenvereins Leimsfeld statt.

Im Leimsfelder Schützenhaus wurden 26 Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet.

Bürgermeister Thorsten Vaupel betonte in seiner Ansprache, wie sehr es ihn freue, dass dieses Jahr viele Kinder und Jugendliche sportlich erfolgreich waren. Er machte deutlich, dass der Gemeinde auch in Zeiten von finanziellen Sorgen die Sportförderung besonders wichtig sei.

Verbindendes Element

Sport habe die wertvolle Eigenschaft, Menschen egal welcher Hautfarbe, Religion oder Herkunft, miteinander zu verbinden. Auffallend hervor traten sportlich gesehen dieses Jahr die Tischtennisspieler. Gleich 21 Sportler der Vereine TTC Todenhausen, VfL Verna-Allendorf und SV Rot-Weiß Leimsfeld errangen Plätze bei wichtigen Turnieren. So erhielten etwa die jungen Talente Eva Fennel, Jennifer Aigenser und Marietta Bläse die Ehrenurkunde in Silber für ihre Siege bei den Kreis- und Bezirksentscheiden. Auch die Schützen des Schützenvereins Leimsfeld und des Schützenvereins Verna-Allendorf konnten einige Auszeichnungen entgegennehmen.

Horst Nickel erhielt für seinen Sieg bei den Hessenmeisterschaften in der Seniorenklasse A mit aufgelegtem Luftgewehr die Ehrenurkunde in Silber und Oliver Geis in Abwesenheit für seinen ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften mit der Schnellfeuerpistole und seine Teilnahme an den Olympischen Spielen sogar die Ehrenurkunde in Gold. Für eine Premiere sorgte jedoch mit Sebastian Schmeer (KSV Hessen Kassel) der einzige Fußballer der Ehrung: Noch nie zuvor war es einem Spieler aus der Gemeinde Frielendorf gelungen, zum Torschützen des Monats gewählt zu werden.

Für diese außergewöhnliche Leistung wurde er von der Gemeinde mit der Ehrenurkunde in Silber ausgezeichnet.

Es gab Bronze, Silber und Gold 

Ehrenurkunde in Bronze:TTC Todenhausen Jugend I - Tischtennis: Jona Henrich, Valentin Best, Kai-Luca Ponzer, Jonas Pfaff (Bezirkspokalsieger, Meister Bezirksoberliga); VfL Verna-Allendorf Tischtennisdamenmannschaft: Isabelle Vaupel, Kathrin Klippert, Silke Scharff, Maleen Correus, Theresa Lesch (Aufstieg in Bezirksoberliga); Fabian Clobes, Tobias Clobes, Svenja Hartwig, Michel Pfaff (1. Platz Kreisentscheid Mannschaft); Hannes Pfaff (1, Platz Kreisentscheid Mannschaft und Einzel, 3. Platz Bezirksentscheid Einzel); Lukas Maier (1. Platz Kreisentscheid Einzel, 3, Platz Bezirksentscheid Einzel); Thomas Aigenser (1. Platz Kreisentscheid Doppel, 3. Platz Bezirksentscheid Einzel); Andre Leon Merle (1. Platz Kreisentscheid Doppel und Einzel, 1. Platz Kreisentscheid Minis Einzel, 3. Platz Bezirksentscheid Minis Einzel); Henry Steinmetz (1. Platz Kreisentscheid Minis Einzel).

Ehrenurkunde in Silber:Eva Fennel (1. Platz Kreisentscheid Einzel, 1. Platz Bezirksentscheid Mannschaft); Jennifer Aigenser (1. Platz Kreisentscheid Einzel, 1. Platz Bezirksentscheid Mannschaft); Marietta Bläse (1. Platz Kreisentscheid Einzel, 1. Platz Bezirksentscheid Mannschaft und Einzel); Horst Nickel (1. Platz Hessenmeisterschaft Seniorenklasse A Luftgewehr); Sebastian Schmeer (Tor des Monats August 2016).

Ehrenurkunde in Gold: Oliver Geis (1. Platz Deutsche Meisterschaften Schnellfeuerpistole, 17. Platz Olympische Spiele Rio de Janeiro 2016).

Ehrenplakette in Bronze:Klaus Arndt (Gründungsmitglied Schützenverein Leimsfeld, 50-jährige Mitgliedschaft); Helmut Naß (49-jährige Mitgliedschaft, mehrere Hessentitel und 3. Platz Deutsche Meisterschaften).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.