Brandstifter trieb in Großropperhausen sein Unwesen

Möbel und Unrat brannten: Unbekannter zündelt in Garage

Garagenbrand: 40 Feuerleute waren am Donnerstagabend in Großropperhausen im Einsatz. Foto: Feuerwehr Frielendorf

Großropperhausen. Zu einem Garagenbrand in Großropperhausen musste die Feuerwehr am ersten Weihnachtsfeiertag ausrücken. Vermutlich hatte dort ein Brandstifter sein Unwesen getrieben.

In der Garage an der Straße „Kirchberg“ brannten alte Möbel und Unrat, die nach Einschätzung der Feuerwehr mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Brandstiftung in Brand gesetzt wurden. Aufmerksame Anwohner hatten am Donnerstagabend um 19.45 Uhr das Feuer auf dem leer stehenden Anwesen in Großropperhausen entdeckt und umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Unter der Leitung von Kreisbrandmeister Frank Maikranz bekämpften 15 Einsatzkräfte aus Großropperhausen den Brand. Atemschutzgeräteträger brachten das Brandgut vor das Gebäude und löschten es endgültig ab. Mithilfe der Wärmebildkamera wurden die Garage und das Umfeld abschließend nach weiteren Glutnestern untersucht.

Um 20.40 Uhr konnten die Feuerwehren aus Großropperhausen, Lenderscheid, Siebertshausen, Leuderode und Frielendorf die Einsatzstelle wieder verlassen und in die Feuerwehrhäuser einrücken. Insgesamt hatten 40 Feuerwehrfrauen und -männer ihr Weihnachtsfest unterbrochen und waren nach Großropperhausen geeilt.

Bei dem Einsatz bewährte sich das neue Staffellöschfahrzeug der Feuerwehr Großropperhausen. Schon auf der Anfahrt konnte sich der Angriffstrupp mit Atemschutzgeräten ausrüsten und an der Einsatzelle erleichterte nicht nur der Lichtmast des Fahrzeugs die Arbeit der Brandschützer erheblich.

Über die Höhe des Schadens gibt es keine Angaben. (syg)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.