1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

Gänsesteg im Malerdorf Willingshausen ist ein romantischer Ort

Erstellt:

Kommentare

Der Gänsesteg bei Willingshausen wurde mehrfach erneuert und ist auch heute noch ein reizvoller Ort.
Der Gänsesteg bei Willingshausen wurde mehrfach erneuert und ist auch heute noch ein reizvoller Ort. © Johannes Prinz

Anlässlich des Malersymposiums haben einige Freiluftmaler im Bereich des Gänsesteges in Willingshausen gearbeitet. Wir zeigen Gemälde.

Willingshausen – Der Gänsesteg befindet sich am Ortsausgang auf der linken Seite an der Straße in Richtung Bernsburg und führt über die Antreff. Er ist dort seit weit mehr 100 Jahren und wurde in all den Jahren mehrfach erneuert. Neben dem Steg war eine Furt, die man damals auch mit einem Leiterwagen gezogen von Pferden oder Kühen durchqueren konnte.

Den Düsseldorfer Maler Adolf Lins (genannt Gänselins) faszinierte dieser Ort ebenfalls.
Den Düsseldorfer Maler Adolf Lins (genannt Gänselins) faszinierte dieser Ort ebenfalls. © Repro: Johannes Prinz

Um 1920 hatten auch die Düsseldorfer Maler Adolf Lins (genannt Gänselins) und sein Malfreund Hugo Mühlig diesen reizvollen Ort entdeckt und mit mehreren Gemälde auf der Leinwand festgehalten. Adolf Lins schuf 1923 ein großformatiges Gemälde mit einer Gänsehüterin und zahlreichen Gänsen. Im Hintergrund des Bildes ist der Holzsteg zu sehen. Das Gemälde hat Adolf Lins rückseitig eigenhändig betitelt mit „Gänsetag in Willingshausen“.

Gänsesteg bei Willingshausen: Hugo Mühlig schuf ein Gemälde mit einem Gänsehirten in Schwälmer Tracht auf dem Gänsesteg, im Hintergrund zahlreiche Gänse.
Gänsesteg bei Willingshausen: Hugo Mühlig schuf ein Gemälde mit einem Gänsehirten in Schwälmer Tracht auf dem Gänsesteg, im Hintergrund zahlreiche Gänse. © Repro: Johannes Prinz

Auch Hugo Mühlig schuf ein Gemälde mit einem Gänsehirten in Schwälmer Tracht auf dem Gänsesteg, im Hintergrund zahlreiche Gänse. Die Gänse wurden zu der damaligen Zeit auf den Bauernhöfen in Willingshausen abgeholt und fanden dann am Abend in Begleitung des Gänsehirten selbstständig in ihre heimischen Stallungen zurück. Für Interessierte lohnt es sich noch heute, diesen romantischen Ort in Willingshausen aufzusuchen. Von Johannes Prinz

Auch interessant

Kommentare