Schüler der 6b des Schwalmgymnasiums erliefen 1000 Euro

Geld für Bildung

Spende für Kinder in Sierrra Leone: Leonie Dylla und Christian Schmetz von Terra Tech nahmen die Spende von Mascha Zinser und Tim Hagemeier im Schwalmgymnasium entgegen. Foto: Rose

Treysa. Geld für das Schulprojekt „Child Friendly Schooling“ des Vereins „Terra Tech“ mit Sitz in Marburg sammelten im vergangenen Schuljahr die Schüler der 6b am Schwalmgymnasium in Treysa.

Zusammen mit ihrer Lehrerin Tanja Neiber hatten die Kinder beschlossen, Gleichaltrigen in Afrika eine bessere Schulbildung zu ermöglichen. Afrikanische Länder waren Thema im Unterricht. Es entstand die Idee, einen Spendenlauf zu organisieren: Dabei kamen 1000 Euro für das Schulprojekt in die Kasse.

Am Donnerstag besuchten Leonie Dylla und Christian Schmetz das Gymnasium, um die Spende in Empfang zu nehmen und über das Projekt zu berichten.

Bevor die Kinder in Sierra Leone am Morgen zur Schule gehen, leisteten sie bereits schwere körperliche Arbeit, berichteten sie. Dann folge ein langer Fußmarsch zur Schule, in der es weder Möbel noch Bücher gebe, erklärte Dylla. Die Kinder würden von den Lehrern noch mit dem Rohrstock gezüchtigt, auch müssten sie dem Lehrer häufig im Garten oder im Haus helfen, anstatt zu lernen. „Wenn sie nach Hause kommen, müssen sie Wasser holen und das angebaute Gemüse verkaufen, um den Lebensunterhalt der Familie mit zu sichern“, erzählten die Projektmitarbeiter.

„Terra Tech“ versuche, die Situation an Schulen zu verbessern und stelle Schulmaterial.

Die Schüler des Schwalmgymnasiums hatten kurz vor den Sommerferien zum Spendenlauf im Schwalmstadion aufgerufen und wurden von älteren Schülern und Eltern unterstützt. „Die Kinder wuchsen über sich hinaus“, sagte Tanja Neiber. Zum Teil hätten sie die Runden im Radschlagen oder mit Krücken bewältigt. Einige schafften es, das Stadion mehr als 40 Mal zu umrunden.

Die Klassensprecher Mascha Zinser und Tim Hagemeier überreichten symbolisch für den Betrag das Plakat der Klasse. (zsr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.