Käufer von Nabucco-Eintrittskarten verunsichert – Veranstalter: „Aufführung findet statt“

Gerüchte brodelten über

Hier wird die Freiheitsoper aufgeführt: Der sanierte Paradeplatz in Ziegenhain überzeugte Veranstalter Grefkes als ausreichend großer und atmosphärisch dichter Aufführungsort. Archivfoto: Quehl 

Schwalmstadt. Viele Schwälmer Kulturfreunde haben sich schon Karten gesichert, umso beunruhigender sind die stark kursierenden Gerüchte um die Aufführung. Ursprung sind Medienberichte aus dem Süden Deutschlands, wo das Publikum nach offenbar reihenweise geplatzten Nabucco-Aufführungen auf den bezahlten Tickets sitzen geblieben war.

Davon hat auch Jochen Böttger von der Öffentlichkeitsarbeit Schwalmstadt mehrfach gehört, „seinerzeit ging es wohl um einen dubiosen Veranstalter, unser Veranstalter hat damit nichts zu tun“, versicherte er auf Anfrage der HNA. Böttger hat keinen Zweifel, dass die Aufführung stattfindet, zum einen, weil der Vorverkauf gut angelaufen sei, zum anderen, weil ein Ersatz eines plötzlich ausfallenden Darstellers für Veranstalter Ralf Grefkes (Bonefeld, Landkreis Neuwied, siehe Artikel unten) kein besonderes Problem darstellen würde. Der verfüge über einen ganzen Pool von Künstlern, das habe er schon einer Reihe besorgter Anrufer erläutert. Mit Grefkes habe die Stadt bereits dreimal gut zusammengearbeitet, etwa bei der „Nacht der Tenöre“.

„Eine große Chance“

Böttger erwartet in Schwalmstadt eine große Resonanz, weil es hier generell ein großes Interesse an Kulturveranstaltungen gebe, „das ist wieder eine große Chance für die Stadt“. Für eine sehr gute Annahme sprächen die Vorverkaufszahlen, „insbesondere die ersten beiden Platzkategorien sind sehr gut nachgefragt“.

Komplette Entwarnung gab auch HNA-Kartenservice-Chefin Regine Vater, bei der HNA gekaufte Karten werden immer rückerstattet, wenn eine Veranstaltung ausfallen muss, inklusive der Vorverkaufsgebühren. Solche Fälle kämen aber sehr selten vor, „jeden Vorsatz möchte ich ausschließen“. Foto: Archiv

Von Anne Quehl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.