Hilfe für die Haustiere

Ärztin Mareike Gipper öffnet neue Praxis in Gilserberg

Die 37-jährige Tierärztin Mareike Gipper hat in Gilserberg „Am Grohberg“ ihre eigene Praxis eröffnet, zuvor war sie in Kirchhain tätig.
+
Die 37-jährige Tierärztin Mareike Gipper hat in Gilserberg „Am Grohberg“ ihre eigene Praxis eröffnet, zuvor war sie in Kirchhain tätig.

In der neuen Gilserberger Tierarztpraxis „Am Grohberg“ von Mareike Gipper fehlt es an nichts. Dort werden die tierischen Patienten nicht nur von einem netten Team, sondern von vielen hellen, professionell ausgestatteten Räumlichkeiten empfangen.

Gilserberg – Schon der Wartebereich wurde in seiner Funktion bestens durchdacht und so gestaltet, dass Hund und Katz’ nicht zwangsläufig aufeinander treffen. „Einen Wartebereich für Katzen, einen für Hunde“, erklärt die Tierärztin, die allen Zwei- und Vierbeinern einen möglichst entspannten Praxisbesuch ermöglichen möchte.

So können Besitzer von problematischen Tieren oder auch Kunden, deren Haustier eingeschläfert werden musste, einen eigenen Ein- und Ausgang nutzen, um nicht mit anderen Wartenden konfrontiert zu werden. Die Kleintierpraxis hält unter anderem zwei Behandlungsräume, ein eigenes Labor und einen Operationssaal vor. „Mir war die gute Ausstattung extrem wichtig. Wir können hier die allermeisten Untersuchungen selbst im Labor durchführen und müssen nicht lange auf die Ergebnisse von Externen warten“, erklärt Gipper stolz, die weiß, dass die Ansprüche an die medizinische Haustierversorgung wachsen. So hält sie auch eine hochmoderne Röntgenanlage, Ultraschall und Technik für die Zahnmedizin vor. Die Ärztin legt ihre tierischen Operationspatienten mit einer Inhalationsnarkose schlafen, was im Vergleich zur sonst üblichen Injektionsnarkose ein viel schonenderes Verfahren sei. „Wir können so auch ältere oder vorerkrankte Tiere operieren“, sagt Gipper, die auch in der Zahnmedizin ein Steckenpferd ihrer Arbeit sieht.

Die 37-jährige bietet vor allem internistische Operationen wie beispielsweise Kastrationen oder Tumorentfernungen an. Gipper arbeitete nach ihrem Studium der Tiermedizin in Gießen sowohl in einer Groß- als auch in einer Kleintierpraxis. „Die Kleintierpraxis in Kirchhain schloss zum Ende des Jahres, da die Tierärztin in Rente ging.

So reifte vor gut einem Jahr der Entschluss, eine eigene Praxis zu gründen“, so Gipper, die als Mutter zweier Kinder auch stets die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Fokus hat und so wert darauf legte, dass ihre Praxis gut an Kindergarten und Schule angebunden ist. „Der Bedarf an guter tierärztlicher Versorgung wächst auch bei uns auf dem Land“, so die junge Tierärztin, die jetzt auch schon viele Kunden ihrer ehemaligen Arbeitsstelle in Kirchhain in ihrer neuen Praxis begrüßen konnte. Privat hat Gipper einen irischen Wolfshund und einen Border Collie an ihrer Seite und zudem finden sich auf dem heimischen landwirtschaftlichen Betrieb noch allerlei Hoftiere.

„In einer Kleintierpraxis kann man aus der gesamten Bandbreite seines tiermedizinischen Wissens schöpfen. Natürlich aber muss auch nicht immer alles tiermedizinisch Mögliche zur Anwendung kommen. Hier kommt es auf eine gesunde Abwägung an“, sagt Gipper.

Kontakt: tierarztpraxis-gilserberg.de, Tel. 0 66 96/9 11 06 92

(Regina Ziegler-Dörhöfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.