Autounfall in Sachsenhausen - Frau blieb unverletzt

+

Gilserberg. Rettungskräfte wurde am Montag gegen 15.40 Uhr in Sachsenhausen zusammengezogen. Bei einem Unfall war eine 51-Jährige mit ihrem Fiat umgestürzt.

Der Wagen blieb auf der Fahrerseite liegen.

Aktualisiert um 18.20 Uhr

Nachdem er wieder aufgerichtet war, konnte die Frau das total beschädigte Fahrzeug unverletzt verlassen. Die drei Feuerwehren mit 17 Leuten und zwei Rettungswagen-Teams wurden gerufen, weil man zunächst von zwei Fahrzeuginsassen ausging, die überdies eingeklemmt sein könnten.

 Auch die Gilserberger Ersthelfer (First Responder) waren im Einsatz. Das berichtete Feuerwehr-Einsatzleiter Oliver Neuwirth vor Ort.

Passiert war der Unfall, als die 51-jährige Gilserbergerin mit einem Tempo von etwa 30 bis 40 Stundenkilomtern Richtung Gilserberg durch den Ort. Auf der Treysaer Straße in der Ortsmitte geriet ihr Panda aus noch unbekanntem Grund nach rechts über den Gehweg gegen eine niedrigre Betonmauer. In der Folge schleuderte das Auto und kippte nach links auf die Fahrerseite. Obwohl zum Unfallzeitpunkt Schneeregen niederging, geht die Polizei nicht von Straßenglätte als Unfallursache aus. Das Auto der Frau hat nur noch Schrottwert, so die Polizei weiter.

Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden um 4000 Euro. Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde aus Homberg wurden angefordert, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. (aqu)

Unfall in Sachsenhausen: Auto überschlug sich

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.