Nachbar hatte Einsatzkräfte gerufen

Feuer in Gilserberg: Mieter löscht Brand in seiner Wohnung

+
In Gilserberg brannte es am Mittwoch in einer Wohnung. Einem Anwohner in der Marburger Straße fiel ein Aschenbecher herunter, ein Schlafsofa begann zu brennen. Noch bevor die Feuerwehren aus Gilserberg und Sebbeterode sowie Krankenwagen, Notarzt und Polizei vor Ort waren, hatte der Anwohner den Brand selbst gelöscht.

Gilserberg - Ein Schlafsofa hat in einer Wohnung in Gilserberg gebrannt. Die Feuerwehr musste das Feuer aber nicht mehr löschen. Das hatte der Mieter schon erledigt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag um 15:00 Uhr - Ein Mieter im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Marburger Straße in Gilserberg hatte geraucht und seine noch glühende Zigarette in einen Aschenbecher getan. Als die Glut dann aus dem Aschenbecher auf ein Schlafsofa herunterfiel, begann dieses zu brennen.

Ein Nachbar bemerkte Rauch im Gebäude, wählte den Notruf und rief deshalb die Feuerwehr. Noch ehe die Wehren aus Gilserberg und Sebbeterode angerückt waren, hatte der Bewohner der Wohnung das Feuer aber bereits gelöscht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die Brandstelle anschließend nur noch mit einer Wärmekamera kontrollieren, wie Gemeindebrandinspektor Markus Böse mitteilte.

Weil das Alarmstichwort "Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr" lautete, waren auch Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug und ein Streifenwagen der Polizei Schwalmstadt vor Ort, die aber nur kurz eingreifen mussten und ebenso wie die Feuerwehr die Einsatzstelle zügig wieder verlassen konnten. Die Brandschützer waren insgesamt mit 13 Einsatzkräften angerückt. 

Bei dem Brand wurde niemand verletzt, der entstandene Schaden ist unbekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.