Ursache war technischer Defekt

Moischeid: Brand im Sporthaus - 15.000 Euro Schaden

+
 

Moischeid. Glück im Unglück hatte am Samstagvormittag der TSV Moischeid. Nur der Aufmerksamkeit eines Spaziergängers und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr war es wohl zu verdanken, dass sich ein Feuer im Heizungsraum des vereinseigenen Sporthauses oberhalb des Gilserberger Ortsteils nicht zu einem weitaus größeren Brand entwickelte.

Gegen 9.30 Uhr habe ein Sportkamerad rund um den Sportplatz verbranntes Plastik und Kunststoff wahrgenommen und ihn verständigt, berichtete Vereinsvorsitzender Christian Messirek: „Als ich die Tür zum Heizungsraum öffnete, schlugen mir die Flammen entgegen. Ich habe dann umgehend die Feuerwehr alarmiert.

 

Unter der Leitung von Gilserbergs Gemeindebrandinspektor Markus Böse hatten die Brandschützer den Brand in wenigen Minuten gelöscht. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Gilserberg, Moischeid, Sebbeterode und Schönstein mit 28 Feuerwehrleuten. Die Polizei bezifferte den entstandenen Sachschaden vor Ort auf rund 15.000 Euro und vermutete als Brandursache einen technischen Defekt an der Gastherme.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.