Straße war voll gesperrt

Schwerer Unfall: Auto kollidiert mit Reh und überschlägt sich

Schwerer Unfall zwischen Gilserberg und Treysa: nach der Kollision mit einem Reh überschlägt sich der Wagen eines 28-Jährigen - er wird verletzt.
+
Schwerer Unfall zwischen Gilserberg und Treysa: nach der Kollision mit einem Reh überschlägt sich der Wagen eines 28-Jährigen - er wird verletzt.

Unfall zwischen Gilserberg und Treysa: Ein Autofahrer konnte einem Rehbock nicht mehr ausweichen, sein Auto überschlägt sich. Der Fahrer wird verletzt.

  • Schwerer Unfall zwischen Gilserberg und Treysa im Schwalm-Eder-Kreis.
  • Ein Fahrer kann einem Reh nicht mehr ausweichen.
  • Es kommt zur Kollision - das Auto überschlägt sich.

Gilserberg - Der schwere Unfall ereignet sich am Sonntag (10.05.2020) um kurz nach Mitternacht auf der Landesstraße 3155 zwischen Gilserberg und Treysa. Ein 28-jähriger Mann aus Gilserberg kann einem Rehbock auf der Straße nicht mehr ausweichen, es kommt zur Kollision. Danach überschlägt sich das Auto und landet auf dem Dach.

Unfall mit Reh: Nach Wildunfall - Wagen fährt gegen Hang und überschlägt sich

Schwerer Wildunfall zwischen Gilserberg und Treysa: Das Reh verendet noch an der Unfallstelle.

Der 28-jährige Mann aus Gilserberg war um kurz nach Mitternacht auf der Landstraße von Gilserberg in Richtung Treysa unterwegs, als er kurz vor dem Abzweig nach Itzenhain mit einem Rehbock kollidiert. Im weiteren Verlauf des Unfalles schlägt der Mann mit seinem Fahrzeug im Kreuzungsbereich nach Itzenhain frontal in einen Hang ein - der Wagen überschlägt sich. 

Das Auto kommt auf der Landstraße nach Treysa auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 28-jährige wird bei dem Unfall verletzt, kann sein Fahrzeug aber noch eigenständig verlassen. Ersthelfer versorgen den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Rettungsdienst bringt den Mann dann in ein Krankenhaus nach Marburg. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht und verendet noch an der Unfallstelle.

Unfall mit Reh: Nach Wildunfall - Notarzt versorgt Verletzten 

Den Schaden am Fahrzeug schätzt die Polizei als Totalschaden ein. Den Gesamtschaden beziffern die Beamten auf knapp 20.000 Euro. Neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt war die Feuerwehr Gilserberg mit 26 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz. Die L 3155 war für rund eine Stunde voll gesperrt. 

Von Mark Prudenz

Ein tragischer Wildunfall ereignete sich im April 2020 bei Grebenau im Schwalm-Eder-Kreis: Hier wurde eine Biber von einem Auto überfahren - die Tiere sind in Deutschland streng geschützt.

Laut ADAC geschieht etwa alle 2,5 Minuten ein Wildunfall in Deutschland. Doch nicht jeder weiß, wie er sich dann zu verhalten hat. Wir verraten: Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Reh anfahre?

Im Werra-Meißner-Kreis gab es einen schweren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.