In der Hephata-Kliniken gestalten Mitarbeiter einen lebendigen Adventskalender

Hinter jeder Tür eine Überraschung

Treysa. Nur noch wenige Wochen, dann ist Weihnachten. Plätzchen backen, das Haus schmücken, Weihnachtslieder üben und Geschenke packen stehen jetzt an. Umso wichtiger ist es da, sich auch Raum für Ruhe und Besinnung zu nehmen. Eine Möglichkeit dazu ist der lebendige Adventskalender in der Hephata-Klinik in Treysa. Er findet bereits zum dritten Mal statt.

Jeden Abend um 18.30 Uhr öffnet sich an wechselnden Orten innerhalb der Klinik symbolisch ein Adventstürchen. Geöffnet werden die Türchen von Mitarbeitenden der Klinik, Organisatorin ist Pflegedienstleiterin Diakonin Inge Wickert. Zum Teilhaben eingeladen sind Patienten, Besucher aber auch alle anderen interessierten Schwalmstädter. Die Mitarbeiter gestalten jede Tür anders: Einige basteln mit den Gästen Sterne oder Teelichthalter, andere lesen Gedichte oder Geschichten vor, einmal tritt ein kleiner Posaunenchor auf, einmal die Klinik-Band, wieder andere Mitarbeitende haben zuvor mit den Patienten Plätzchen gebacken und bieten diese an. Jede Tür öffnet sich für ein Zeitfenster von zirka 15 bis 30 Minuten, das letzte Mal im Rahmen der Andacht am 24. Dezember, dann schon um 14.30 Uhr. (syg)

Nähere Infos: Hephata-Klinik, Schimmelpfengstraße 6, Treysa, Pflegedienstleiterin Inge Wickert, 06691/182007, inge.wickert@hephata.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.